Herzzentrum XIII

Herz
zent
rum XIII

„Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen“ / Über die Unendlichkeit von & mit Navid Kermani / Szenische Einrichtung Jette Steckel
Bitte informieren Sie mich, wenn das Stück wieder auf dem Spielplan steht.
Bedingungen
Mit dem Versenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für den Versand unser Reminder-E-Mail. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen arden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Die E-Mail mit der Information, dass es neue Tickets zu diesem Stück gibt, wird nur einmal versandt; danach wird Ihre Mailadresse aus dem Verteiler für dieses Stück gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wartelisten-Registrierung für Schulgruppen bitte nur telefonisch unter 040.32814-422.

Seit zehn Jahren ist der Autor und habilitierte Orientalist Navid Kermani durch seine Reihe „Herzzentrum“ mit dem Thalia Theater verbunden. In bislang zwölf Folgen haben sich nahezu das gesamte Ensemble sowie viele befreundete Kolleginnen und Kollegen des Deutschen Schauspielhauses mit Kermanis Texten und Gedanken an für das Theater ungewöhnliche Orte begeben. Mit „Dein Name“ haben wir das Riesenrad in der Hafencity bespielt, mit „Ungläubiges Staunen“ waren wir in der Zentrumsmoschee am Steindamm sowie im Bordell Pink Palace (jeweils bei laufendem Betrieb), wir gastierten in der Berliner Volksbühne und paddelten mit Ruderbooten auf der Alster. Das Prinzip dieser besonderen Reihe ist, dass viele Schauspielerinnen und Schauspieler parallel für kleine Zuschauergruppen lesen, performen und Theater spielen. Das Publikum flaniert in wechselnden Gruppen von Station zu Station.

 

Dieses Mal wird Kermanis aktuelles, besonders auch für Jugendliche geschriebene Buch als Grundlage dienen, das von der Kritik gefeiert wurde und auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste stand. Darin philosophiert der Friedenspreisträger über Religion und den Sinn des Lebens, über Gott und den Tod, die Liebe und die Unendlichkeit um uns herum. Diese sehr persönliche Meditation ist nicht nur Verzauberung und literarisches Meisterstück, sondern ein wahrer Erkenntnisgewinn, gerade weil Navid Kermani auch ins Dunkle zu schreiben wagt und damit seiner, unserer Ratlosigkeit einen Ausdruck gibt. Das Herzzentrum XIII findet in Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt statt und soll das bisher musikalischste werden. Bevor wir die Reise in die Bankenstadt antreten, gibt es eine Hamburg-Premiere an einem Ort, der noch bekanntgegeben wird.