Fall der Götter

Fall der Götter Grenzgänger

Kooperationsprojekt von Thalia Treffpunkt, Thalia Theater und Hamburger Volkshochschule
Jonko. Zilla. Nikos. Lyncha. Berghayn. Silexa - Diese sechs Götter herrschen über die neue Welt. Von ihrem Wohlgefallen hängen die Schicksale der Menschen ab, sie entscheiden über Sieg und Niederlage, über Freud und Leid und schließlich auch über Leben und Tod. Die Menschen erbauen Tempel, huldigen ihren Göttern und kämpfen um deren Gunst. Doch Adam, der sich nicht länger der Ungerechtigkeit und Willkür des neuen Pantheons unterwerfen will, lehnt sich auf und zettelt eine Revolution an! Welche Macht besitzt schließlich ein Gott, an den man nicht mehr glaubt? Götter wurden geschaffen, um sie wieder abzuschaffen. Aber mit der Obrigkeit zerbricht auch die Struktur, die die Welt zusammengehalten hat. Und dann? Was passiert, wenn die Menschen in den Trümmern der Tempel stehen? Ist es schon das, was man „Demokratie“ nennt?
Es spielen Nadja Bandahl, Verena Bittner, Lennart Buizinga, Friedrich Cyrus, Cyrus Feuerriegel, Vincent Grönitz, Lucas Jordan, Niels Kapeller, Sereh Klüsener, Mürvet Kortag, Heike Markowitz, Maike Mittag, Anton Ostrop, Hans Jakob Rausch, Moritz Sander, Evamarie Scheibe, Carina Sönksen, Vicky Tessenyi und Veronika von Sternburg
Regie Jan Phillip Meyer Co-Leitung Dennis Dringelburg Dramaturgie Ferdinand Reinsch

Vor den Vorstellungen finden Einführungen („Viertel vor“) und nach den Vorstellungen Publikumsgespräche im Thalia Gauß Ballsaal statt.
MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.