Embassy of Hope: Sommerfest

Embassy of Hop
e: Sommerfest 2019

Embassy of Hope Sommerfest

Seit drei Spielzeiten gibt es im Ballsaal des Thalia in der Gaußstraße das internationale Café „Embassy of Hope“. In Zusammenarbeit mit verschiedenen neuen Hamburger Organisationen und durch das Engagement von Thalia-Mitarbeitern und Ehrenamtlichen finden hier Mittwoch, Donnerstag und Samstag (Familien-Tag), jeweils von 15 bis 19 Uhr, deutsche Gesprächsrunden, Rechtsberatung, Kochabende, Theaterworkshops und ein Leseklub für Frauen statt. Der Ort ist mittlerweile Anlaufpunkt für viele geflüchtete Menschen und Ehrenamtliche des Thalia und der Hamburger Nachbarschaft geworden.

 

Am 24. August 2019 um 16 Uhr feiert die Embassy of Hope im Thalia Theater in der Gaußstraße ihr alljährliches Sommerfest unter dem Motto „Ya Salam“.

 

Es gibt Live-Konzerte mit vielfältigen Musikerinnen und Musikern aus der ganzen Welt. Zu einer multimediale Comedy-Lesung lädt der German LifeStyle GLS ein, außerdem gibt es einen Projektmarkt und Stand-Up Comedy. „Zaki“ steuert vegane mediterrane Spezialitäten bei, alle Kinder haben viel Platz zum Spielen und Toben im Anschluss legt DJalabiyeh ihre Musik zum Tanzen und Feiern auf. Für alle die eine eiskalte Erfrischung brauchen, bieten wir Ben & Jerry’s Ice Cream an.

 

Das Embassy of Hope Sommerfest ist barrierefrei. Das Fest hat freien Eintritt, Spenden sind sehr willkommen!

 

Zum Programm:

John Hughes Quartett - eine Jazzband, die sowohl Jazzklassiker spielt, als auch innovative Jazztöne kreiert. Einblicke sehen Sie hier

 

Emine Demir, Stand Up Comedy auf Englisch, Impressionen.

 

Refugato: Reggae Funk Quartett by Trigga Di Natured Jbb and Abd Allahghonem and more creative heads from different cultural background. Mixing oriental sounds with Reggae Dancehall to talk for the masses.
 
Stand-Up Comedy mit Mai My:  „Sie nennt sich selbst die vietnamesische Süßkartoffel auf deutschem Acker. Sie war ein glücklicher Unfall, weit vom Stammbaum entfernt, aber trotzdem ihren Wurzeln nah. Ihr Babysitter war der Fernseher, seither dreht sie ein einzig langes Musikvideo mit Figuren ihrer Umgebung....in ihrem Kopf”

 
Percussionist Simona Abdallah:  Sie spielt arabische Percussion, hauptsächlich die Darbouka, eine pokalförmige Trommel, und lässt sich seit ihrem fünfzehnten Lebensjahr von einer Vielzahl von Musikrichtungen inspirieren, um ihrer bedrückenden Umgebung zu entkommen. Die Darbouka gilt ausschließlich als männliches Instrument und wird traditionell immer von Männern gespielt. Das Verlangen nach einer künstlerischen Heimat hat sie jedoch in ihrer Leidenschaft zu dem Instrument bestärkt und sie kann ihr Talent ausleben.
 
German LifeStyle GLS „Eingedeutscht Multimediale Lesung“ mit Allaa Faham:  Allaa erzählt mit einer lustigen Art über die Unterschiede zwischen Deutschen und Syrern, über die Herausforderungen, die einen Neuankömmling in Deutschland erwarten und über das Thema Identität und Heimat.
 
Fusion Talks: Ein grooviger Trip, durch orientalisch geprägten Jazz-Rock, kombiniert mit den modernen Klängen elektronischer Tanzmusik. Die beiden Multi-Instrumentalisten Momen Shaweesh und Julian Peter-Isenbürger, Schlagzeuger Felix Stade und Kai Wulf am Bass erschaffen musikalische Welten, die zum Tanzen und Träumen einladen.
 
Dieses Festival findet in Kooperation mit der Sprachbrücke-Hamburg e.V. - Refugee Law Clinic Hamburg - Ben & Jerry's Let's Melt Barriers Tour - 30.07.2019 Hamburg und Diaspora Salon صالون الشتات statt.

 

24. August 2019, 16 Uhr, Thalia Gauss

MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.