Der Sandmann

Der S
andmann

Oper von Anna Calvi und Robert Wilson / nach der gleichnamigen Erzählung von E.T. A. Hoffmann / Regie Charlotte Sprenger
Bitte informieren Sie mich, wenn das Stück wieder auf dem Spielplan steht.
Bedingungen
Mit dem Versenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für den Versand unser Reminder-E-Mail. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen arden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Die E-Mail mit der Information, dass es neue Tickets zu diesem Stück gibt, wird nur einmal versandt; danach wird Ihre Mailadresse aus dem Verteiler für dieses Stück gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wartelisten-Registrierung für Schulgruppen bitte nur telefonisch unter 040.32814-422.

„Der Sandmann“ ist nicht das Sandmännchen. Er sendet auch keinen „lieben Abendgruß ehe jedes Kind ins Bettchen muss“. Er streut grobkörnigen Sand in die Augen und reißt Kindern, die nicht schlafen wollen, die Augen aus. So erzählt es E. T. A. Hoffmann in seinem berühmten Meisterwerk zwischen schwarzromantischem Schauermärchen und veritablem Albtraum. Es ist nach „The Black Rider“ - vor drei Jahrzehnten, damals zusammen mit William S. Burroughs und Tom Waits - das zweite Mal, dass sich der Theatermagier und Präzisionskünstler Robert Wilson der Schauerromantik zugewandt hat. E. T. A. Hoffmanns dunkle Erzählung „Der Sandmann“, Herzstück seiner Nachtstücke, wird mit der Musik der grandiosen britischen Singer-Songwriterin Anna Calvi zu einer Black-Mirror-Opera, die sich aufmacht, der Nachtseite des Mondes und der Seele einen betörend verstörenden Besuch abzustatten. Welche kindlichen Traumata kehren in den Träumen wieder? Wo beginnt der Wahnsinn und wie bemächtigt er sich des Lebens? Was passiert, wenn die heimlich-unheimliche Praxis der Alchimisten auf die intransparente Pragmatik der modernen KI-Forschung trifft? Können wir unseren Augen noch trauen? Wie lässt sich eine aufgezogene Spieluhr aus dem Takt bringen?

 

Die Regisseurin Charlotte Sprenger, die „Vor dem Fest“ von Saša Stanišić und zuletzt „Die Politiker“ von Wolfram Lotz eindrucksvoll eigenwillig auf die Bühne der Gaußstraße brachte, wird nun mit „Der Sandmann“ erstmals die Große Bühne bespielen.

 

Premiere im März 2022, Thalia Theater