Das (andere) Ende der Wegwerfgesellschaft

Das (andere) E
nde der Wegwe
rfgesellschaft

Diskussion / Panel

Obwohl die Ressourcen immer knapper werden, leben wir als Gesellschaft im Überfluss. Das Pfandsystem als Maßnahme gegen die Wegwerfgesellschaft ist zwar fester Bestandteil der ökonomischen Verwertungskette, viele Flaschen landen aber trotzdem in den Mülleimern oder achtlos in der Gegend. Des einen Müll ist des anderen Existenz. So hat die Not det Flaschensammelnden einen zynischen, weil positiven Effekt auf die Umwelt und das Stadtbild. Auch das Phänomen des „Containerns“ vereint diese Widersprüche in sich: Es bezeichnet das Mitnehmen weggeworfener Lebensmittel aus Abfallcontainern von Supermärkten – zum Teil aus Bedürftigkeit, zum Teil als Protest gegen die sinnlose Verschwendung. In beiden Fällen gilt es gesetzlich als Diebstahl und ist somit strafbar. Erste Vorstöße auf politischer Ebene zur Legalisierung  des Containerns, wie der des Hamburger Justizsenators Till Steffen, scheiterten.

 

#nature
#climate
#activism

 

Mit

Dr. Till Steffen (Justizsenator, Die Grünen), Helge Schmidt und Jonas Woltemate („8 Cent Leben“), Björn Knoop (Initiative „Pfand gehört daneben“), Anke Beceral (Sozialberatung Jesus Center e.V.)


Moderation Emilia Heinrich (Thalia Theater)

 

2. Februar 2020, Thalia Gauß (Garage)

Eintritt frei

 

Im Anschluss an „8 Cent Leben

MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.