Allein gegen Hitler - Georg Elser

Allein gegen Hitl
er - Georg Elser

Vor 80 Jahren - Das erste Hitler Attentat 1939
Szenische Einrichtung
Lani Tran-Duc
Mit

Jens Harzer
liest das Verhörprotokoll

Helmut Butzmann
Fakten und Bilder

Frank Spilker
(DIE STERNE) Konzert

 

Wer ist Georg Elser? Ein Tischler aus Württemberg, ein Mann mit politischem Weitblick. Das Attentat plante er geheim und im Alleingang. Sein handwerkliches Talent machte es möglich. Elser war ein Widerstandskämpfer, der schon 1938 die kriegerischen Ziele der Nazis erkannte. Am 8. November 1939, vor genau 80 Jahren, verübte er in München seinen Anschlag auf die nationalsozialistische Führung – fünf Jahre vor dem Attentat des 20. Juli 1944.

 

Die Veranstaltung im Thalia Theater erinnert an Georg Elser und seinen konsequenten Mut. Radikal wollte Georg Elser die Nazi-Herrschaft beseitigen. Seine selbstgebaute Bombe befand sich über Hitlers Rednerpult im Münchner Bürgerbräukeller. Dort sprach Hitler seit 1933 jeden 8. November vor seinen treuesten Anhängern zum Gedenken an den nationalsozialistischen Putschversuch vom 9. November 1923.

 

Georg Elser stand zu seiner Tat. Er wurde nach seiner Gefangennahme in Berlin verhört. Das Protokoll macht seine Gedanken und Motive klar.

 

Jens Harzer und Helmut Butzmann errichten Georg Elser zum 80. Jahrestag seiner Tat ein mobiles Denkmal im Thalia Theater.

Im Anschluss daran kommt Frank Spilker (DIE STERNE) auf die Bühne und gibt ein Solo-Konzert.

 

8. November 2019, Thalia Theater

                       

Foto: Stephan PflugFoto: Stephan PflugFrank Stilker. Foto: Matthias Köb/FriendshipFoto: Armin Smailovic
Ausgewählte Kommentare
Es könnte jetzt nach 80 Jahren nichts bessers dargestellt werden. Auch wenn hohe deutsche Offiziere (Beck etc) schon 1938 wußten, daß Hitler nur auf Krieg aus gewesen ist und ihn verlieren wird. Es gibt einen guten Elser-Film. Wer ihn sieht, wird wortlos das Kino verlassen. Georg Elser war ein unersetzbarer Einzelkämpfer, der sein Leben für Deutschland opferte, weil Hitler einige Minuten zu früh das Bräuhaus mit seinen Verbrechern verließ. Wurde Georg Elser in einem deutschen Schulbuch genannt? Wahrscheinlich nicht.
Alexander Krawehl
Krawehl Alexander, 17.09.19
Was für eine wichtige und großartige Programmidee: Georg Elser ist für mich die wichtigste Antwort auf die Frage, was politischer Widerstand für den Einzelnen sein kann und muss.
Forberg-Schneider Gabriele, 20.08.19
MEIN KOMMENTAR
KOMMENTAR
ABSCHICKEN

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentarfunktion. Über die Kommentarspalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Kartentelefon unter 040. 32 814 – 444 oder die E-Mail¬Adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.