Workshops und Projekt
e zu GRM B
rainfuck

Workshops, Schulprojekte, Theaterprojekte

6 Two Step - T
oo Dirty

Jugendprojekt für alle Mädchen und junge Frauen von 10-18 Jahren

Kunstaktion für Jugendliche ab 13 Jahren

GRAFFITI CONTESt 

Der GRAFFITI CONTEST ist eine Kunstaktion zu "GRM Brainfuck". Jugendliche und Schulgruppen ab 13 Jahren haben Graffiti-Entwürfe eingereicht. Sie zeigen welche Wut, Sehnsüchte, Ideen und Träume sie antreiben, was sie am liebsten rausschreien und für alle sichtbar auf Wände sprühen würden.

Zu sehen sind unterschiedliche Graffitiformen, z. B. eigene Namen oder Botschaften in verschiedenen Farben, Figuren in Verbindung mit Worten und Figuren, die aus der Wand kommen. Oder andere frei gewählte Motive. Eine Fach-Jury aus Graffitikünstlern hat drei Entwürfe ausgewählt, die mit ihrer Unterstützung Outdoor realisiert werden. Das Thalia Theater bezahlt die Farben und das Material.

 

24. NOVEMBER 2021, THALIA THEATER MITTELRANGFOYER

Eintritt frei, Ausstellung bis Ende Dezember 2021

Breakdance. Graffit
i. Parcours.

Im September 2021 fanden Workshops mit über 250 Jugendlichen zur Thalia Inszenierung "GRM Brainfuck" in der Gaußstraße statt. Ein fantastisches Video spiegelt die beeindruckende Atmosphäre wieder und drei Fotogalerien geben Einblicke zu Breakdance, Graffiti und Parcours.

WS 1: Vorbereitung auf den Vorstellungsbesuch
„GRM Brainfuck“ ist ein Blick nach vorn im Zorn auf eine nahe Zukunft, die schon Gegenwart ist. Im Zentrum stehen vier Jugendliche, die aufbegehren und autonom leben wollen. Was macht wütend und wofür lohnt es, sich einzusetzen? Schülerinnen und Schüler lernen spielerisch die Besonderheiten der Inszenierung kennen, erhalten eine Einführung in die Handlung und Struktur und erfahren durch performative Übungen mehr über das Stück. Ziel ist hierbei auch, Lust auf den Theaterbesuch zu machen.


 

WS 2: Hip-Hop meets GRM
Eine Tänzerin aus der Produktion erarbeitet gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern eine einfache Choreografie, die sich an die Inszenierung anlehnt. Tanzbegeisterten gibt sie Tipps zum Weitermachen.


 

WS 3: Schreib-Workshop Brainfuck
Brainfuck ist (auch) eine esoterische Programmiersprache, die 1993 erfunden wurde und die Sibylle Berg in ihrem Roman aufgegriffen hat. Angeleitet von einer Autorin oder einem Autoren entstehen an ein bis zwei Workshop-Tagen eigene Texte voller Gedanken, Gefühle, Träume und Ideen der Beteiligten rund um die Themen der Inszenierung.


 

Termine, Dauer und Kosten nach Absprache: thaliaundschule@thalia-theater.de oder 040.32814-139

Schul-Projekt: Unsere Zukunft. Utopie oder Dystopie?
In diesem Projekt geht es um Zukunftsaussichten. Wie stellen sich Schülerinnen und Schüler ihre Zukunft vor? Welche Rolle spielt Künstliche Intelligenz? Wie wirkt sich das auf Alltag und persönliche Beziehungen aus? Die Beteiligten entwerfen Szenarien und Phantasien die Zukunft betreffend. Sie formulieren Forderungen an Politik und Gesellschaft, geben aber auch Träumen und Hoffnungen Ausdruck. Unterschiedliche künstlerische Mittel aus Theater, Performance, Tanz, Kunst und Musik können einfließen. In Zusammenarbeit mit einer Künstlerin oder einem Künstler aus dem Thalia Umfeld.
Mindestdauer: ein halbes Schuljahr

GRM B
rainfuck

zum Stück