jung&mehr > Festivals > Grenzgänger > Grenzgänger 2020 > Hamlet

HAMLET – Thalia Treffpunkt Jugendgruppe Voodoo-Kinder


Sneak Peak: am Do, 11. Juni 2020 um 19 Uhr hier für 24h abrufbar

Am Fr, 12. Juni 2020 der ganze Film um 19 Uhr hier für 24h abrufbar

 

„Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Männer und Frauen bloße Spieler.” Aber welches Spiel spielen, wenn die Zeit aus den Fugen ist? Ein Mann tötet einen anderen Mann und heiratet dessen Frau, woraufhin der Onkel zum Stiefvater wird, was dem Kind des toten Mannes nicht gefällt, welches daraufhin mit seinem besten Freund Rache üben will. Rache am Onkel, an der Mutter, der Welt. Soweit so RTL2, soweit so Hamlet. Aber was passiert, wenn der moralische Kompass zum Spielfeld und der Wahnsinn zur Methode wird? Wohin mit all der Trauer, der Wut, den terroristischen Gedanken, der Liebe? Und wäre es nicht schöner, wenn wir alle fähig wären, unser Leben ohne Publikum leben zu können, in Zeiten einer permanenten Selbstbefriedigung der eigenen Profilneurosen und wenn Publikum und Spieler*innen mittlerweile so miteinander verschmolzen sind, dass wir abends auf Kleinst-Bildschirmen unserem eigenen Leben zuschauen und nur für uns selbst in Isolation, Einsamkeit und Liebessucht klatschen?: „War ich heute nicht wieder großartig? LIEBE MICH, ES TUT SONST KEINER!”
ZOOM!: Das Theater ist tot. BÄHM!: Lang lebe Hamlet! Denn niemand will Laertes sein. Nicht einmal Laertes.

 

Es spielen Helena Raabe (Hamlet), Lavinia Mainholz (Gertrud), Arthur Möhle (Claudius), Feline Rahel Mönke (Polonius/Totengräber), Jessie Ilgenstein (Ophelia), Maximilian Kramp (Horatio), Lucy Gerhard (ebenfalls Horatio), Caroline Tesch (Laertes), Jonas Harms (Guildenstern), Estrelle Bissing (Rosencrantz), Annabel Hohwy (Geist des alten Königs/Totengräber) und Gretha von Pressentin (Bernardo)

 

Leitung Pascal Houdus & Steffen Siegmund Kostüme Nadja Zeller Projektassistenz Janka Kenk Film und Schnitt Luca Kowalinski