Trans
it

nach Anna Seghers in einer Bearbeitung von Amir Reza Koohestani und Keyvan Sarreshteh
aus dem Persischen übersetzt von Sören Faika
Regie Amir Reza Koohestani
Hamburg-Premiere 25. September, Thalia Gauss

Aktuell

Theaterferien vom 5. Juli bis 18. August

 

Wir machen Pause! Vom 5. Juli bis zum 14. August erreichen Sie die Theaterkasse telefonisch und persönlich Mo–Sa von 10-18 Uhr unter 040.3281 4444. Das Kundenzentrum am Alstertor ist in dieser Zeit  Mo–Fr von 10-18 Uhr geöffnet. Danach gelten die üblichen Öffnungszeiten Mo-Sa 10-19 Uhr, So und Feiertage 16-18 Uhr. Sie erreichen uns auch unter abo@thalia-theater.de und theaterkasse@thalia-theater.de.

 

Der Vorverkauf für die ersten Premieren der Spielzeit 2021&2022 läuft!

Die nächsten Premieren
Die Spielzeit 2021&2022
Thalia Podcast

Rückkehr in die Heimat: „Mittagsstunde“

 

Dramaturgin Christina Bellingen im Gespräch mit „Mittagsstunde"-Autorin Dörte Hansen, Regisseurin Anna-Sophie Mahler, Bühnenbilderin Katrin Connan und „Marret"-Schauspielerin Cathérine Seifert zum Thema der Rückkehr an den Ort der eigenen Herkunft.

thali
adigital

Willkommen auf unserer digitalen Bühne! Hier finden Sie Video-Reihen wie "Theater der Lüfte", "Poesie-Ambulanz", "Ich erwarte die Ankunft des Teufels" oder "Es brennt noch Licht", den "SchillerWalk" und die "Hyperion-Miniaturen", aber auch die Thalia Podcasts oder Mitschnitte der Live-Ausgaben des "Salon Tülüfülümülüküli".


Das Thalia Theater trauert um den namibischen Regisseur David Ndjavera.

 

Er starb vor wenigen Tagen in Windhuk, der Hauptstadt von Namibia. Er wurde 52 Jahre alt und folgte seiner, wenige Tage zuvor ebenfalls an Covid 19 verstorbenen Ehefrau. David Ndjavera war in Namibia als Theater- und Filmschauspieler, als Theaterlehrer und als Filmschauspieler bekannt.

Mit dem Thalia Theater verband ihn der gemeinsam mit Gernot Grünewald entwickelte Theaterabend „Hereroland“. Hier haben sich Ensemblemitglieder des Thalia Theaters und Schauspielerinnen und Schauspieler aus Namibia zusammen getan, um den Völkermord der Deutschen an den Herero gemeinsam auf zu arbeiten. Die Inszenierung lief bis zum Lockdown Anfang März 2020 mit Erfolg in Hamburg und sollte eigentlich im Sommer 2020 auch in Namibia gezeigt werden. Dies war, wie so vieles, bisher nicht möglich.

 

Wir hoffen, dass wir die Inszenierung im Gedenken an David Ndjavera noch einmal zeigen können.

 

Joachim Lux, 14.7. 2021

Das Prob
eAbo

8 für 6!

8 x Theater sehen, aber nur 6 x bezahlen. Jetzt einsteigen!

Theater - ab
er sicher!

Alle Informationen und Richtlinien rund um Ihren sicheren Theaterbesuch finden Sie hier.

Bitte beachten

Thali
aShop

Das Thalia to go im Überblick

Hier den Thalia Newsletter bestellen