Ein Sommernachtstraum

Ein Sommernachtstraum
von William Shakespeare
Regie Stefan Pucher

Vorstellungen
Mi,08.02.201720:00 - 22:30 UhrKaufen
Pressestimmen zu Ein Sommernachtstraum

Rezensionen der Thalia-Schülerbotschafter

Videos

Kommentare

Ein tolles Stück, hervorragend gespielt! Ich habe mich köstlich amüsiert. Alle Akteure waren klasse!! Ein gelungener Sonntag Nachmittag, vielen Dank
Gabriele Raab, 31.05.15

Held
Dickes Handküsschen an meinen Held mit dem grünen Bein...Mr. Schamie
In Liebe...
die Deine Heidi O.
aus dem Gästebuch, 16.06.14

Original?
Kein Shakespeare mehr...
Da der, als eindrucksvoll und majestätische bekannte und beliebte, König Oberon in gepolsterter Bummerang-Unterhose auftaucht, Lysander und Demetrius sich bei Helenas Anblick in den Schritt greifen und Titania und Esel-Zettel sich in verschiedenen Sex-Stellungen präsentieren, kann das Stück (auch vom Sprachlichem her) kaum noch mit dem Original in Verbindung gebracht werde...
Auch der etwas schiefe und aus der zeit gefallene Gesang passt nicht wirklich, genau so wie die andauernden Anspielungen auf die Männlichkeit einiger Figuren...

Mann sollte es sich echt dreifach überlegen, sich für dieses Stück zu entscheiden - vor allem wenn man Minderjährige mitnehmen möchte oder auf "Jeder Deckel fickt den Topf" pfeifen will...

Ohne Namen, 26.03.14

Wow
When I say "Action"...
Liebes Thalia-Team, wenn ihr das sagt, dann geht es richtig ab.
Ein Sommernachtstraum; gewaltiges Bühnenspiel, erlebnis-Unterhaltung und Schauspielkunst erster Riege. Sebastian R., Dein Showgesang und die Präsenz ist wow.

G Punkt, 25.03.14

Erstklassige Inszenierung, fantastisches Ensemble
Erstklassige Inszenierung, fantastisches Ensemble, witzig, kreativ und sehr spontan.Ein großes Extralob an den bezaubernden Puck - man konnte sich an diesem Stück einfach nicht sattsehen! Großartige Leisung! Ein wunderbarer Theaterabend, an den ich mich noch lange erinnern werde! Bravo
26.12.13

Zu modern
Zu modern. Ein interessantes Stück, jedoch wohl eher die Kiez- Version des Sommernachtstraum, oder ein ganz neues Stück, welches sich nicht Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare nennen darf.
Für alle die eine klassische Inszenierung erwarten, mit all seinen Schönheiten, ist in dieser Thalia Inszenierung wohl falsch aufgehoben, alle andern mag das Stück wohl amüsieren. Außerdem sollte man sich den Besuch mit Kindern gründlich überlegen, da das Stück mit seinem obszönen Humor, eher Kinder unfreundlich ist.
Vanja N., 25.12.13

Das macht Lust auf mehr
Hallo! Vielen Dank für diesen schönen Abend. Ich bin nicht so der Fachmann des Theaters. Aber mir hat diese Stück sehr gut gefallen. Mit Hingabe und Leidenschaft gespielt. Das macht Lust auf mehr. Gratulation!
Robert Häger, 04.10.13

Ganz große Komödie
Ein Tipp: Wenn Sie gerne mal die Rocky Horror Show aufführen wollen, dann machen Sie es doch einfach! Und falls es mal der Sommernachtstraum von Shakespeare sein soll: Haben Sie einfach mehr Vertrauen in das Stück! Das ist nämlich eine ganz große Komödie. Zusätzlichen Klamauk, Gesinge und E-Piano braucht es da nicht. Viele Zuschauer und auch die Schauspieler haben sich amüsiert. Das ist schön. Ich konnte es nicht.
Lars Böhme, 14.06.13

Man kann sich nicht satt sehen
Wir haben uns nach einer begeisternden Aufführung im Herbst noch einmal Karten gekauft. Faszinierend, wie sich die Inszenierung noch weiter entwickelt hat. Die Spielfreude des fantastischen Ensembles hat auch diesmal wieder hingerissen - vom Witz und der Spontaneität eines Bruno Cathomas ganz zu schweigen. Und den Puck fanden wir in seiner lakonischen Art einfach umwerfend. Man kann sich nicht satt sehen an diesen Schauspielern!
Frank Zekert, 09.06.13

Was für ein Theaterabend!
07.03. - was fuer ein theaterabend! lange nicht mehr so dicht am stueck gefuehlt und traenen gelacht!! vielleicht lag es auch an der ungewohnten naehe zur buehne und -danke!! danke!! danke!! - an den mikrofonen. auch wenn der umgang damit wohl noch etwas geuebt werden muss (nicht immer war alles zu verstehen, aber zweifellos besser als ohne!). ausnahmslos allen schauspieler/inne/n von ganzem herzen dank fuer ihr wunderbares spiel, palminger + schamoni fuer ihr schraeges dilettieren (passte wunderbar) und sebastian rudolph fuer die umwerfende elfenkoenigin!! wunderschoen!
claudia ranft, 08.03.13

<< Erste< Vorherige12Letzte >>

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.

Spielplankompass

Thematische Empfehlungen:
Die Tragödie von Romeo und Julia
Kasimir und Karoline - Glauben Lieben Hoffen

Don Giovanni. Letzte Party
Warten auf Godot