Theatercamp

Theater und Internet, eine Un-Konferenz
Am 11. November 2012 findet das erste öffentliche Barcamp zum Thema 2.0 und Theater statt – im Thalia Theater in Hamburg!


Theatermacher treffen mit Bloggern und Web-Experten zusammen, um zu diskutieren, wie die Theater Social Media nutzen könnten. Taugt Social Media „nur“ für die Kommunikation mit Besuchern, also für Marketing und Audience Development, oder lassen sich diese neuen Medien gar als erweiterte Bühne künstlerisch-inhaltlich nutzen und gestalten? Was halten wir von kreativen Schreibworkshops „im Schwarm“? (Wäre es z.B. Zeit für „Die facebook-Dialoge“?) Und: Wie viel Einblick in unser Tagesgeschäft wollen wir eigentlich gewähren? Wäre ein Livestream von den Bühnenproben tatsächlich ein Mittel, um mehr Menschen für „ihr“ Stadttheater zu begeistern – oder entzaubern wir damit unser Metier? Wo beginnt und wo endet der Schutzraum der Künste?
Und wenn es um Marketing geht: Wie lassen sich zeitnah große Mengen an Tickets direkt über facebook, twitter, instagram etc. verkaufen? Welche neuen Formen der so genannten „Sozialen Medien“ sind spannend für Theater? Oder ist die Begeisterung aus den Gründerjahren der Kommunikation 2.0 bei den Praktikern des Theaterbetriebs in pure Skepsis umgeschlagen? Wie beeinflusst Social Media die Websites der Theater?
In Vorträgen, Diskussionsrunden und Gesprächen werden Erfahrungen und Informationen ausgetauscht, neue Ideen entwickelt und gemeinsame Aktionen gestartet.

Das Format
Das Theatercamp ist – gemäß der Barcamp-Definition – eine offene, partizipative „Un-Konferenz“: Es gibt kein festes Programm. Wer eine „Session“ (Vortrag, Workshop, Diskussionsrunde, Erfahrungsbericht…) anbieten möchte, stellt sich und sein Thema zu Beginn der Veranstaltung kurz vor. Vorschläge werden (auch) schon im Vorfeld im Theatercamp-Blog gesammelt. (www.theatercamp-hh.de) Die Teilnehmer entscheiden vor Ort gemeinsam, welche Themen ins Programm aufgenommen werden.
Jeder Teilnehmer ist zum Mitwirken angehalten: Selbst eine Session anbieten, sich aktiv in Diskussionen einbringen, über die Veranstaltung bloggen und twittern, dem Orga-Team unter die Arme greifen – all das zählt beim Theatercamp.

Ablauf
- 10.00 Uhr Einlass
- 10.30 Uhr Sessionplanung
- 18.30 Uhr Ende des Theatercamps
- 19.00 Uhr Beginn der Theatervorstellung

Das Thalia in der Gaußstraße wird zum Theatercamp mit mehreren Räumen umfunktioniert, um parallele Sessions abhalten zu können. Wie viele Parallelsessions angeboten werden, hängt vom Engagement und vom Interesse der Teilnehmer ab. Die Abschlussdiskussion findet gemeinsam statt.

Alle Infos unter www.theatercamp-hh.de.

Tickets
Es wird ein Unkostenbeitrag von 25 Euro erhoben. Dieser beinhaltet Eintritt und ein kleines Catering. Mit dem Kombiticket zu 35 Euro ist der Eintritt zur Vorstellung Amerika im Thalia in der Gaußstraße beinhaltet! Beginn 19 Uhr. Kombitickets sind nur telefonisch unter 040-32814444 oder direkt an der Theaterkasse buchbar.

Veranstaltungsort
: Thalia in der Gaußstraße, Gaußstraße 190, 22765 Hamburg
Anreise: Ab S-Bahnhof Altona mit dem Bus 2 im 10-Minuten-Takt bis zur Haltestelle Gaußstraße, ab dort 200m Fußweg.

Auf Twitter: #tchh12

In Kooperation mit Timeline e.V. (www.timel-ne.de)
Unterstützt von Hotel Superbude

 

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.