THE GARDEN

THE G
ARDEN

Regie Lara M. Tacke
Körber Studio Junge Regie 2021: THE GARDEN

Regie
Lara M. Tacke

 

Bühne
Olivia Schrøder

 

Kostüme
Clara Stürzl

 

Dramaturgie
Lotta Beckers

 

Text
Jennifer Russell

 

Musik
Djuna Lund Llopis

 

Regieassistenz
Cora Gercke

 

Maske
Elena Ziegler

 

Mit Marta Holm Peschcke-Køed

Alexandra Ospici

Jan Różacki

Charlotte Rueter

Ivar Wafaei

 

Die Geschichte der Menschheit ist eine Geschichte der Gärten. Immer wieder richten sich Menschen ein kleines Stück „umschlossenen Grund“ (hortos) nach ihren Vorstellungen ein. Zumeist folgt darauf Vertreibung oder Zerstörung und das Spiel beginnt von vorn. In „THE GARDEN“ kommen fünf Schauspieler:innen aus fünf Ländern in einem abgeriegelten Garten zusammen, um den Mythos ihrer Einheit zu untersuchen. Doch der gemeinsame Versuch, der Außenwelt zu entkommen, birgt neue Konflikte. Immer tiefer verstricken sich die Schutzsuchenden in ihren  schicksalhaften Lebensgeschichten – das Erzählen wird zu einer Art Überlebensstrategie.

 

Lara M. Tacke *1991 in Bremervörde, studierte Kulturwissenschaft und Kunstgeschichte an der HU Berlin sowie Regie an der HfS Ernst Busch und der „Danish National School of Performing Arts“ in Kopenhagen, Dänemark. Erste eigene Arbeiten entstanden am DT Berlin sowie am bat-Studiotheater. Weitere Arbeiten folgten am Teaterøen Kopenhagen, für das Kulturamt Mitte, am Landestheater Neustrelitz sowie für das Hangö Teaterträff in Finnland.

 

Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Berlin - 4. Studienjahr / Diplominszenierung


Mit freundlicher Unterstützung durch den Deutschen Bühnenverein, Landesverband Berlin und dem Verein der Freunde, Förderer und Absolventen der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Besonderer Dank an Till Schilling und die Firma „Fairment“

 

In englischer Sprache, Teile in Polnisch, Französisch, Griechisch, Dänisch und Farsi werden simultan ins Englische übersetzt

 

Dauer: 1:02h, ohne Pause 

5. Juni 2021, Stream

Foto: Marina Woodtli

Offizieller Beginn des Stücks ist um 16:30 Uhr. Im Anschluss daran findet per Zoom ein Publikumsgespräch für alle Interessierten statt. Den entsprechenden Link finden Sie auf Ihrem Ticket. Das Stück ist noch bis 24 Uhr abrufbar, das Publikumsgespräch findet nur live im Anschluss an den offiziellen Stück-Stream statt.