Der Menschenfeind

von Molière
Deutsch von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens

Gastspiel
Schauspielhaus Zürich

Falsche Anteilnahme, geheuchelte Gefühle, gelogenes Lob – der Menschenfeind Alceste hasst die Umgangsformen der oberen Zehntausend, denen er angehört. Indem er nur noch sagt und tut, was schonungslos der Wahrheit dient, macht er sich fortan unbeliebt bei Freund und Feind.
Molières Komödie von 1666 stellt die philosophisch zeitlose Frage, ob die Lüge nicht auch wesenhafter und vitaler Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens sei. „Der Menschenfeind“ ist Barbara Freys erste Molière-Inszenierung.

Regie Barbara Frey  Bühne Bettina Meyer  Kostüme Esther Geremus  Licht Rainer Küng  Dramaturgie Thomas Jonigk 
Es spielen Michael Maertens, Yvon Jansen, Thomas Loibl, Matthias Bundschuh, Olivia Grigolli, Gottfried Breitfuss, Siggi Schwientek, Christian Baumbach, Samuel Braun, Iñigo Giner Miranda

Mit Unterstützung von



Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.

Mit dem Versenden dieses Kommentarformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst, gespeichert und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Veröffentlichung Ihres Beitrags. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an widerruf@thalia-theater.de. Ihr Beitrag und Ihre persönlichen Daten werden dann gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.