Vorstellungen am Dienstag, 16. Juli 2013

Heute im Thalia TheaterSchließen

Heute im Thalia GaußstraßeSchließen

Sina Brüggemann

Sina Brüggemann


Sina Brüggemann studiert von 2011 bis 2015 Szenografie-Kostüm an der Hochschule Hannover bei Professor Colin Walker.

Während des Studiums 2015 kommt es mit der Inszenierung “Judes Law”-Der Kaufmann von Venedig (Shakespeare)  am jungen Schauspielhaus Hannover in Zusammenarbeit zur ersten eigenen Realisierung eines installativen Bühnenbildes.
Aus der im gleichen Jahr entstehenden Bachelorarbeit “Eine Beckett-Bühne. Warten auf das glückliche Endspiel” entsteht u.a. eine seismografische Installation, die 2016 in der x-pon art gallery in Hamburg im Rahmen der Gruppenausstellung “über_gewissheit” präsentiert wird. 
Es folgen weitere Ausstellungen in der x-pon art sowie in der Galerie Genscher in Hamburg.

Seit 2016 bis heute führen sie freie Assistenzen im Bereich Bühne und Kostüm zum Thalia Theater. Dort arbeitet sie u.a. mit Paula Wellmann, Josa Marx, Jonathan Mertz, Theresia Anna Ficus und Thomas Walgrave zusammen (Regie: Ersan Mondtag, Christopher Rüping, Leander Haußmann, Christiane Jatahy).

Im November 2017 entsteht eine eigene Kostümarbeit für das Thalia Theater (Gaußstraße) “In der Einsamkeit der Baumwollfelder”, Regie: Christiane Jatahy.

2018 kommt es zur Zusammenarbeit mit Franziska Autzen, für welche sie eine eigene Bühne sowie die Kostüme gestaltet. “ (Im Herzen der Gewalt”, Thalia Theater - Garage)

Sina Brüggemann lebt in Hamburg, arbeitet freiberuflich am Theater 
und realisiert Ausstellungen sowie die Ausstattung von Kurzfilmen.

Beiträge