Peter Rühmkorfs Lyrik

Allein ist nicht genug. Peter Rühmkorfs Lyrik gespielt, gesprochen und gesungen

Der Titel eines seiner Gedichte dient als Motto für die literarisch-musikalische Soirée über den Lyriker, der am 25. Oktober 85 Jahre alt geworden wäre. Rühmkorfs Karriere begann 1952 in Hamburg-Eppendorf bei „Zwischen den Kriegen“, einer der wichtigsten deutschen Nachkriegszeitschriften im Bereich der Lyrik. Wie vielfältig sich die Verbindung zwischen Wort und Musik gestalten lässt, zeigen die zwei Jazz-Musiker Ulrich Jokiel (Klavier) und Peter Mißler (Saxophon) sowie Bernd Rauschenbach (Rezitator).

Vorstellungen
Zurzeit sind keine Vorstellungen im Verkauf

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.