Die Tragödie von Romeo und Julia

Die Tragödie von Romeo und Julia
von William Shakespeare
Regie Jette Steckel
In der Neuübersetzung von Frank-Patrick Steckel

Foto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin SmailovicFoto: Armin Smailovic
Vorstellungen
Mo,12.12.201619:30 - 23:00 UhrKaufen
Mo,16.01.201719:30 - 23:00 UhrKaufen
Besetzung

Regie
Jette Steckel

Musik
Anja Plaschg (Soap&Skin)
Anton Spielmann (1000 Robota)

Bühne
Florian Lösche

Kostüme
Pauline Hüners

Live-Musik
Anja Plaschg (Julia)
Anton Spielmann (Romeo)

Choreografie
Dorothea Ratzel

Dramaturgie
Carl Hegemann

Übersetzung
Frank-Patrick Steckel

Darsteller
Stephan Bissmeier (Pater Lorenzo)
Julian Greis (Mercutio)
Pascal Houdus (Benvolio)
Mirco Kreibich (Romeo)
Matthias Leja (Capulet)
Karin Neuhäuser (Amme)
Sven Schelker (Paris)
Birte Schnöink (Julia)
Rafael Stachowiak (Tybalt)
Oda Thormeyer (Lady Capulet)

Sowie 20 Mädchen als Julia:
Hannah Beckmann, Tyra Berkoh, Judith Bethke, Judith Bonsu, Gwenyth Dimonye, Pia Ebeloe, Bineta Hansen, Charlotte Henningsen, Nicole Hohloch,  Paula Ilic, Lotta Jenssen, Carina Kluge, Franka Katharina König, Jennifer Krüger, Inuk Lousky, Kateryna Lysenko, Nora Malchow, Marla Miller, Marsha Nickel, Merle Regenbogen, Pauline Schläger, Ivana Sokola, Linda Stockfleth, Jovana Tenjovic, Leonie Wesselow, Enya Laureen Wutzke

und 20 Jungen als Romeo:
Erfan Anoosha, Paul Bockmeyer, Florian Butschkau, Finn Emig, Moritz Gaertner, Luca Heydt, Pamier Hilal, Lorenz Hochhuth, Peer-Ole Jacobsen, Anton Löwe, Oskar Meyn, Adrian Mierswa, Finn Moriz, Anouar Ben Naceur, Lennart Naether, Roland Puknat, Helge Rabe, Jerôme Schelm, Noah Thomsen, Caspar Volquardsen, Laurence Volquardsen, Leonard Wüst
Pressestimmen zu Die Tragödie von Romeo und Julia
Videos

Kommentare

Ich habe das Stück nun dreimal gesehen und bekomme nicht genug davon. Jeden den ich mit in die Vorstellung genommen habe war begeistert. Das Stück bewegt vom Anfang bis zum Ende. Die Musik geht unter die Haut. Die Amme ist so genial besetzt, genauso wie der Pfarrer und Tybalt. Von Romeo und Julia ganz zu schweigen. Das ist Unterhaltung!! Ich liebe es!
Imke Bandiko, 03.12.16

Ein fantastisches Stück, es war überwältigend. Die Leistung der Schauspieler, der Musiker und aller Beteiligten hat meinen Theaterbesuch zu einem unvergesslichen Erlebniss gemacht. Aus tiefstem Herzen, dankeschön
Alex Karawa, 25.10.16

Einfach überwältigend! Ich bin sehr beeindruckt.Die Mittel Licht und Musik sind perfekt eingesetzt und unterstreichen das Gefühl des Stückes,das durch die wahnsinnig tolle Darstellung der Schauspieler auf der Bühne verkörpert wird. Ein klasse Zusammenspiel!!! Die Verletzung von Romeo wurde so charmant und souverän mit eingebunden als würde es zum Stück gehören.Danke für den schönen Abend und schade das es den Soundtrack bisher nicht auf CD gibt.
Jo Welzel, 23.09.16

Unglaublich tolles Stück! Ich wusste das die Inszenierung modern sein wird aber damit habe ich nicht gerechnet! Tolle Schauspieler, wahnsinnig gute und passende Musik und trotz einem Verletzten Romeo eine geniale Vorstellung! Werde nun öfter mal zu Gast sein im Thalia Theater! Vielen Dank für diesen tollen Abend!
Marcel Franke, 23.09.16

Ich war und bin noch immer einfach begeistert. Und extra beruehrt - ursprünglich wegen Anja Plaschg - aus Potsdam angereist, werde ich wiederkommen! Danke für den wunderbaren Moment.
Christian Grosse, 18.02.16

Diese Inszenierung hat mich an die Hand genommen, mich in das Skakespeare Märchenland verführt, in das ich immer mitgenommen werden wollte. Danke an an Mirco und Birte, die ihr euch trautet, eure Liebe mit auf die Bühne zu bringen, um sie mit dem Publikum zu teilen.Danke an Jette Steckel und das Team,die ihre Verantwortung als Regisseurin begriffen hat!!!
Just love it ♥

Maria Scholz, 03.01.16

Ich war eigentlich nie ein großer Fan von Theater, aber nachdem ich an Silvester spontan im Rahmen meines Hamburg-Kurztrips diese Vorführung gesehen habe, kann ich nicht mehr aufhören die Musik anzuhören und fühle mich "bekehrt". Schade, dass Hamburg so weit von meiner Heimatstadt entfernt ist! Ansonsten hätte ich dieses Stück bestimmt noch einmal angeschaut!
Simone Tiegs, 03.01.16

Ich habe das Stück jetzt schon drei- oder viermal gesehen und würde es mir auch noch öfter ansehen! Die Schauspieler sind überragend, die Musik wird super ins Stück mit eingebunden und man wird einfach gefesselt. Gratulation, liebes Thalia Theater, "Die Tragödie von Romeo und Julia" hat mich zu einem Fan gemacht.
Lena Bohl, 14.12.15

Ich habe diese Inzenierung nun zum zweiten mal angesehen, da mir ein mal nicht gereicht hat. Die Schauspieler, das Bühnenild, die Beleuchtung, einfach alles hat gepasst! Meiner Meinung nach isr dies das beste Stück im Thalia Theater dieses Jahr! Großes Lob an alle Beteiligten!
Susanne Enns, 05.11.15

Großartige, moderne Inszenierung! Das Ensemble, das minimalistische Bühnenbild und die Musik verschmelzen zu einem mitreißenden Stück, das unter die Haut geht. Die ebenfalls sehr moderne Choreografie von Dorothea Ratzel hat mich außerdem sehr angesprochen. Obendrein haut die Musik von Anton Spielmann und Anja Plaschg einen einfach aus den Socken. Danke für den großartigen Abend, Ich möchte das Stück am liebsten noch einmal ansehen!
Stefan Diercks, 20.09.15

<< Erste< Vorherige1234Letzte >>

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.

Spielplankompass

Thematische Empfehlungen:
Kasimir und Karoline - Glauben Lieben Hoffen
Don Giovanni. Letzte Party
Tschick

Richard III.
Ein Sommernachtstraum
Das achte Leben (Für Brilka)