Bridging the Gap

Monty OttMor BeerSaleem BisharatKerstin GrieseStefanie HornFania Oz-SalzbergerShimon SteinChristian Sievers

Bridging the Gap
Die Zukunft der Vergangenheit - Wie geht es weiter mit Deutschland und Israel nach 50 Jahren?

Hier geht's zum Livestream!

Für Deutschland und Israel ist das Verhältnis zur jeweils anderen Seite identitätsprägend. Auch heute, 50 Jahre nach der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen, kann dieses Verhältnis, angesichts des Holocaust, nicht als „normal“ bezeichnet werden. Die Erinnerung an die NS-Verbrechen am jüdischen Volk
ist unauslöschlich und damit auch die Verantwortung. Doch was verbindet uns jenseits dieser Erinnerung? Wie können in dem Verhältnis beider Länder neue Wege begangen werden, um die Herzen der jungen Menschen zu erreichen, für die diese Erinnerung weitgehend theoretisch und eine Sache des letzten Jahrhunderts ist? Zum Abschluss des Jubiläumsjahres gilt es nach vorn zu schauen: Zukunft als gemeinsame Chance. Dieser Herausforderung möchten wir uns stellen in einem lebendigen Gespräch u.a. mit

Prof. Dr. Fania Oz-Salzberger
, Publizistin, Historikerin und Tochter von Amos Oz; Shimon Stein, ehemaliger Botschafter Israels in Deutschland; Kerstin Griese, MdB und stellv. Vorsitzende Deutsch-Israelische Parlamentariergruppe; Christian Sievers, ehemaliger Israel-Korrespondent und leitender Moderator ZDF Heute-Jorunall; sowie den jungen Israelis Saleem F. Bisharat und Mor Beer
und den jungen Deutschen Stefanie Horn und Monty Ott.

Moderation Sonja Lahnstein-Kandel  Einführung Joachim Lux
Mit deutsch/englischer Simultanübersetzung

Ein Thalia Freunde Themenabend, für Thalia Freunde Eintritt frei. 

Eine Dialogreihe zusammen mit dem


Gefördert durch die


Vorstellungen
Zurzeit sind keine Vorstellungen im Verkauf

50 Jahre Israel Museum in Jerusalem – 25 Jahre Verein zur Förderung des Israel Museums in Jerusalem e.V.

20 Jahre Kunstprogramm "Bridging the Gap"

Wir gratulieren ganz herzlich! 


Der Verein zur Förderung des Israel-Museums in Jerusalem e.V. spendiert
150 Tickets für Menschen bis 30

Ab sofort an der Theaterkasse, Stichwort "Tel Aviv".


     

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.