Frühverkauf


Immer zeitnah informiert - mit unserem Leporello und dem Halbjahresplan!

Der reguläre Vorverkauf beginnt in der Regel am 1. Werktag (Mo.-Fr.) jeden Monats für den folgenden Monat sowie die darauffolgenden zehn Tage des übernächsten. 
Zusätzlich beginnt jeweils am 1. August und 1. Dezember der vorgezogene Vorverkauf aller Abo-Vorstellungen, die im Großen Haus stattfinden - zu finden online im Spielplan sowie im gedruckten Halbjahresleporello.   

Endlich wieder da!

Foto: Krafft Angerer

Der Schimmelreiter
von Theodor Storm
Bühnenfassung Susanne Meister
Regie Johan Simons

Der Bauernsohn Hauke Haien hat Euklid gelesen und ist fasziniert von Mathematik. Als er nach langer Wartezeit die reiche Bauerntochter Elke heiratet und man ihn zum Deichgrafen ernennt, will er seine Vorstellungen verwirklichen und einen neuen, sicheren Deich bauen. Bald steht er im Kampf mit der bigotten Dorfgemeinschaft, die nichts am Althergebrachten ändern will.

Eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2017


Im Verkauf: 14.11.,30.11., 18.12.,10.01.
Informationen und Tickets hier.

Foto: Krafft Angerer

Cyrano de Bergerac
von Edmond Rostand
Regie Leander Haußmann


Groß ist die Nase. Cyrano, den die Natur mit einem solchen Monstrum von einem Zinken versehen hat, ist auch sonst gut ausgestattet: ein brillanter Fechter und gewitzter Worterfinder. Wird er beleidigt, setzt er treffsicher einen Stich und schießt vermeintlichen Spöttern rauschhaft Verse um die Ohren, bis sie erröten. Groß ist auch die Liebe, die Cyrano für seine schöne Cousine Roxane empfindet. Doch jetzt hat sich Roxane in den schönen Christian verliebt und Cyrano soll als Vermittler dienen.

Im Verkauf: 07.12., 26.12., 30.12.2017, 04.01.2018
Informationen und Tickets hier.

Foto: Armin Smailovic

Don Giovanni. Letzte Party
von Wolfgang Amadeus Mozart / Lorenzo da Ponte
Regie Antú Romero Nunes


Die Geschichte des freiheitsliebenden Don Giovanni gilt als der erfolgreichste Mythos der modernen europäischen Literatur. Sein Wesen ist Rätsel und unstillbare Sehnsucht, sein Spiel ist die Komödie und seine Waffe ist die Verführung. In Mozarts Oper „Don Giovanni“ fließen rauschhafte Ekstase und seelische Abgründe kongenial zusammen, die bei Antú Romero Nunes als facettenreiches Liebesspiel inszeniert werden.
 
Im Verkauf: 09.12., 31.12.2017
Informationen und Tickets hier.

Thalia Abo sichern




Ihr Jahresausklang im Thalia Theater!

25.12. 19.00 Uhr Tartuffe
von Molière
26.12. 11.00 Uhr Die Rote Zora
von Kurt Held. Familienstück ab 10 Jahren
26.12. 19.00 Uhr Cyrano de Bergerac
von Edmond Rostand

31.12. 13.30 Uhr & 16.30 Uhr Thalia Vista Social Club
von Erik Gedeon
31.12. 20.00 Uhr Don Giovanni. Letzte Party
Bastardkomödie frei nach Mozart und da Ponte

Ab sofort beste Plätze zu Weihnachten und Silvester sichern!
Auch telefonisch möglich T: 040.32 81 44 44

Hannelore Elsner & Sebastian Knauer
„In einem Weltmeer von Harmonie“ - Bettina von Arnim und Ludwig van Beethoven

Es ist ein bewegender Text aus der Sicht von Bettina von Arnim entstanden , der von Wolfgang Knauer nach Zitaten der Schriftstellerin zusammengestellt worden ist.

Abwechselnd mit den gelesenen Texten, erklingen drei der berühmtesten Klaviersonaten Beethovens:
Sonate c-Moll op. 10 No 1; Sonate d-Moll op. 31 No 2 „ Sturm“; Sonate cis-Moll op. 27 No 2 „Mondschein“

Hannelore Elsner: Rezitation
Sebastian Knauer : Klavier und Konzept
Text: Wolfgang Knauer

Im Verkauf: 26.11.2017 11:00 im Thalia Theater
Informationen und Tickets hier.


Klaus Maria Brandauer & Sebastian Knauer
„Moby Dick“
Eine literarisch-musikalische Lesung des gewaltigen Epos von Herman Melvilles Roman und Musik u. a. von L. v. Beethoven und Richard Wagner

Die Geschichte von Moby Dick – erzählt vom einzigen Überlebenden eines Walfänger-Schiffes, dem Matrosen Ishmael – ist eine Herausforderung, ein Abenteuer, eine große Reise in die raue Welt der Walfänger und eine Hymne an die Magie des Meeres. Klaus Maria Brandauer bringt das Meisterwerk des amerikanischen Schriftstellers Herman Melville in einer szenischen Lesung auf die Bühne. Der Pianist Sebastian Knauer umrahmt die Erzählung mit Musik u.a. von Richard Wagner, Franz Liszt, Maurice Ravel, Johannes Brahms, Antonín Dvořák und Edvard Grieg.

Im Verkauf: 14.1. 2018
Informationen und Tickets hier.

Jetzt schon Karten für die Premiere sichern!

Tod eines Handlungsreisenden
von Arthur Miller
Regie Sebastian Nübling

Der Handlungsreisende Willy Loman kann nicht mehr. Jahrelang hat er gearbeitet und sich von der Illusion tragen lassen, sich und seinem Leben eine Bedeutung geschaffen, seiner Familie, wenngleich auf Raten, ein Haus und seinen Kindern eine Zukunft gebaut zu haben.
Eigentlich ein Marathonmann, fällt er plötzlich zurück im Lauf des Lebens. Der Abstand nach vorne wird in dem Maße größer, wie die Panik wächst: nicht mehr mithalten zu können in einer an Effizienzsteigerung und Selbstoptimierung orientierten, durchökonomisierten Gesellschaft. Die Kraft der Illusion – oder auch die der guten alten Lebenslüge – kann lebenserhaltend sein, ihre Zerstörung tödlich.

Premiere am 25.11.2017

Im Verkauf: Premiere am 25.11., B-Premiere am 26.11.2017 sowie weitere Termine im November und Dezember
Informationen und Tickets hier.


Michael Kohlhaas
nach Heinrich von Kleist
Regie Antú Romero Nunes

Man kennt die Geschichte: der Rosshändler Michael Kohlhaas befindet sich mit seinen Pferden auf der Durchreise, kommt an eine Grenze und soll – was bislang nie der Fall war – einen Passierschein lösen.

Antú Nunes sagt: „Die Welt ist kompliziert und Kohlhaas geht dagegen an. Er wehrt sich und bringt die Ordnung ins Wanken. Um Recht zu bekommen, begeht er Unrecht. Kohlhaas geht seinen Weg, verliert alles und findet sich selbst. Er scheitert und er gewinnt. Beides! Das ist der Witz an der Sache.“

Premiere am 20. Januar im Thalia Theater

Im Verkauf: Premiere am 20.1.und B-Premiere am 21.1.2018

Informationen und Tickets hier.

Die Thalia Familienstücke

Foto: Krafft Angerer

Die Rote Zora
Familienstück ab 10 Jahren
von Kurt Held
in der Bearbeitung von Thomas Birkmeir
Regie Thomas Birkmeir


Die kleine kroatische Hafenstadt Senj steht Kopf, seit das Mädchen Zora mit ihrer Bande in der Burgruine oberhalb der Stadt haust. Da verschwinden Brote, Hühner und Fische, und die arroganten Gymnasiasten haben so manchen Kampf mit der Jugendbande auszufechten. Die heimatlosen Kinder, verlassen und enttäuscht von der Welt der Erwachsenen, bilden eine enge Gemeinschaft, die durch eigene Regeln und Rituale bestimmt wird. Sie nennen sich die Uskoken, nach dem Vorbild jener Freiheitskämpfer, die einst „ihre“ Burg bewohnten, und schwören, für immer fest zusammenzuhalten.

Premiere am 5. November am Thalia Theater
Im Verkauf: Termine bis 1.1.2018
Hier.




Das erfolgreiche Familienstück ist wieder da!


Foto: Krafft Angerer

Die unendliche Geschichte
von Michael Ende
Regie Rüdiger Pape
Familienstück für alle ab 10 Jahren


Bastian Balthasar Bux flieht vor seinen Mitschülern und findet Unterschlupf im Antiquariat von Karl Konrad Koreander. Wie zufällig findet er dort ein Buch, das ihn magisch anzieht und ihn in eine fremde Welt entführt. Denn obwohl Koreander es ihm verboten hat, beginnt Bastian heimlich „Die unendliche Geschichte“ zu lesen: Irrlichter, Winzlinge, Nachtalbe und Borkentrolle sind auf der Flucht vor einem mysteriösen Nichts, das alles verschlingt. Phantásien, das Land der Fantasie, ist in Gefahr! Die todkranke Kindliche Kaiserin, Herrscherin über Gut und Böse, beauftragt Atréju, einen furchtlosen Jungen und genau das Gegenteil von Bastian, das Schicksal aufzuhalten. Gelingt es Atréju, gemeinsam mit dem Glücksdrachen Fuchur, Rettung zu finden? Seite um Seite gerät Bastian tiefer in den Sog der unendlichen Geschichte, bis er erkennt, dass er selbst aufgerufen ist, Atréju zu helfen.

Im Verkauf: Termine ab 29.11.2017 bis 3.1.2018
Tickets und Informationen hier.

Programmauzug für Frühbucher

Halbjahresplan mit Terminen bis Januar 2018

Hier können Sie sich den aktuellen Halbjahresleporello als PDF-Dokument herunterladen.  
Ab dem 1. August 2017 sind ausgewählte Termine bis Januar 2018 im Vorverkauf. Darunter alle Premieren im großen Haus.