International


Das Thalia Theater als Spiegel der Stadtgesellschaft

Über Zuwanderung und Integration wird in Deutschland neu und akut diskutiert. Ging es bisher einerseits um das friedliche Miteinander vermeintlich verschiedener Kulturkreise – immerhin hat mittlerweile fast ein Drittel aller Hamburgerinnen und Hamburger einen Migrationshintergrund,  andererseits um transkulturelle Phänomene in der Kunst, die aus dem Fremden schöpften  – stellen sich heute die dringenden Fragen: Wie wollen wir als Stadtgesellschaft miteinander leben? Und wie können wir uns gegenseitig unterstützen und kennenlernen, um weiter zusammenzuwachsen? Das Thalia setzt sich in seiner künstlerischen Arbeit damit auseinander – und dazu laden wir die ganze Stadt herzlich ein!

Wir  möchten unser Theater dabei nicht nur als Stadthaus aufgeklärter Citoyens verstehen, sondern auch als sozial engagierte Bildungs- und Begegnungsstätte.
Migration als individuelle Erfahrung ist im Künstlerischen wichtig, doch der Geburtsort spielt im Theateralltag selten eine Rolle. Jede Produktion sucht immer wieder aufs Neue nach einer gemeinsamen Sprache für sich und das Publikum.

Mit der Programmreihe Thalia International haben wir seit 2010 Formate gefunden und weiterentwickelt, um uns in der Stadt mit interkulturellen Institutionen und mit Hamburgern und Hamburgerinnen mit Zuwanderungsgeschichte zu vernetzen. Dazu zählen persönliche Ansprachen, passgenaue Einführungen in Stücke und Nachgespräche mit Theaterfachleuten.

Die Öffnung des Thalia Theaters ist uns wichtig. Im Herzen des Spielplans stehen die „Lessingtage - Um alles in der Welt“. Jedes Jahr finden sich für die „Thalia Pfadfinder“, eine Gruppe junger Erwachsener mit Migrationsgeschichte zusammen, die das Festival als hauseigene Lessingtage-Blogger begleiten. Das AboInternational führt mit explizit interkultureller Perspektive in die Stücke ein und ermöglicht den Theaterbesuch und Austausch im Kreis einer internationalen Theatercommunity.

Die Rudolf-Augstein Stiftung übernimmt mit der Aktion 500 die Kosten für den Theaterbesuch für junge Menschen unter 18 Jahren.

Eine spezielle Form der Begegnung kommt hinzu: Seit November 2015 hat das Café International „Embassy of Hope“ im Thalia in der Gaußstraße seine Türen geöffnet, und lädt Nachbarn aus Altona ein: Flüchtlinge, Neu- und Althamburger können sich hier treffen.

Willkommen im Thalia Theater!


 
Thalia Türkҫe / Thalia auf türkisch

Gelecekte Thalia Tiyatrosu düzenli aralıklarla Türkçe üst yazılı olarak tiyatro eserleri sahneleyecek. Yılbaşından hemen sonra başlangıcı Cesaret Ana ve Çocukları yapıyor:

Thalia auf türkisch – in Zukunft wird das Thalia Theater regelmäßig türkisch übertitelte Produktionen zeigen. Den Anfang machen direkt zu Jahresbeginn Mutter Courage und ihre Kinder:


Cesaret Ana ve Çocukları
Bertolt Brecht. Müzik: Paul Dessau

Cesaret Ana, çocuklarıyla birlikte Avrupa`nın dört bir yanında, 30 Yıllık Savaşta askeri birliklerin arkasindan gider. Savaşla ticaret yapmak için. Bu en uzun süren dinler savaşından sağ kurtulmak için, ondan para kazanmak için, ve sonunda hemen herşeyini kaybetmek için. Önce savaştan kazandığını zanneden Ana, pazarın kanunlarına müthiş bir uyum gösterebilmesine rağmen, arka arkaya herşeyi kaybeder - çocuklarını da. İki oğlu, ve bir kızı, dilsiz Kattrin, bu büyük Ölümde ölürler.
1938/39`da İsveç Sürgününde ortaya çıkan bu eser, 1942`de ilk kez sahnelenir, savaşın, ticaretin baska araçlarla sürdürülmesi anlamına geldiğini gösterir. Ve aynı zamanda, kimseye bir şey kazandırmadığını, çünkü savaşın "insani tüm faziletleri, onların sahipleri için bile ölümcül yaptığını" anlatır.

Mutter Courage und ihre Kinder
von Bertolt Brecht. Musik von Paul Dessau

Kreuz und quer durch Europa zieht Mutter Courage mit ihren Kindern den Truppen des Dreißigjährigen Krieges hinterher: Um ihre Geschäfte mit dem Krieg zu machen. Um ihn zu überleben, diesen längsten aller Religionskriege, um an ihm zu gewinnen und am Ende doch fast alles zu verlieren. Die vermeintliche Kriegsgewinnlerin verliert, trotz nahezu monströser Anpassungsfähigkeit an die Gesetze des Marktes, nach und nach alles – auch ihre Kinder. Ihre zwei  Söhne und ihre Tochter, die stumme Kattrin, sterben in diesem großen Sterben.
Das 1938/39 im schwedischen Exil entstandene Stück, uraufgeführt 1942, zeigt den Krieg als Fortführung der Geschäfte mit anderen Mitteln. Und zeigt zugleich, dass die Rechnung für niemanden aufgeht, da der Krieg „die menschlichen Tugenden tödlich macht, auch für ihre Besitzer“.


Um alles in der Welt – Die Lessingtage

Thalia Lessingtage. Das Internationale Themenfestival

Theaterfestival vom im Thalia Theater und im Thalia in der Gaußstraße sowie an weiteren Spielorten

„Um alles in der Welt – Lessingtage“ hat sich in Hamburg als großes internationales und interkulturelles Festival  etabliert.

Mehr über das Festival Lessingtage
.

Thalia auf Reisen

Der internationale Fokus des Thalia Theaters wird seit Beginn der Intendanz von Joachim Lux durch zahlreiche Gastspieleinladungen gewürdigt.  Insgesamt waren Inszenierungen des Thalia Theaters seit der Spielzeit 2009/2010 auf 330 Gastspielen zu sehen, davon über 70 international. Diese Gastspiele sind ein wesentlicher Schwerpunkt des Thalia Theaters neben dem laufenden Spielbetrieb in Hamburg. Neben nationalen Gastspielen ist das Thalia in ganz Europa unterwegs. Es war in den letzten Jahren auf allen wesentlichen europäischen Festivals eingeladen: bei den Wiener Festwochen (2011, 2013) bei den Salzburger Festspielen (2009, 2011, 2013), dem Festival d’Avignon (2012, 2013, 2014), dem Hollandfestival in Amsterdam (2014) oder dem Festival in Edinburgh (2014). Die Gastspiele in Avignon und Edinburgh waren die ersten Einladungen einer Hamburger Bühne zu diesen renommierten Festivals überhaupt. Auch interkontinental wird das Thalia Theater wahrgenommen: Einladungen erfolgten u.a. zum Festival de Teatro in Kolumbien (2014), zum Lin Zhaohua Theatre Festival (2011) und dem  Meng Jinguis Fringe Festival (2013) in China, oder auch zum WorldTheatreFestival in Japan (2014). Jette Steckels Woyzeck-Inszenierung ist bereits für das Theatre and Dance-Festival in Sydney 2016 eingeladen.


Eine Liste aller Gastspiele seit der Spielzeit 2009/10 finden Sie hier.


Thalia Türkçe / Thalia auf Türkisch

Gelecekte Thalia Tiyatrosu düzenli aralıklarla Türkçe üst yazılı olarak tiyatro eserleri sahneleyecek.
Yılbaşından hemen sonra başlangıcı Cesaret Ana ve Çocukları yapıyor:

In Zukunft wird das Thalia Theater regelmäßig türkisch übertitelte Produktionen zeigen. Den Anfang machen direkt zu Jahresbeginn Mutter Courage und ihre Kinder:


Cesaret Ana ve Çocukları
Bertolt Brecht. Müzik: Paul Dessau

Thalia Tiyatrosu

Mutter Courage und ihre Kinder
von Bertolt Brecht. Musik von Paul Dessau

Thalia Theater



Daha fazla bilgi için Thalia Türkçe


Theatre with English surtitles.
Once a month.
Thalia Theater.

From now on, Thalia Theater will present a performance with English surtitles once a month. For those who have moved to Germany, tourists, immigrants, English-speaking employees, Erasmus students and anyone who wants to brush up on their English again. The English translation will be superimposed onto the top of the stage. Seats from which the surtitles can be read are clearly marked on the seating plan.
Further information is available from the box office, Tel. 040.32 81 44 44 or ar the English version of our website!

Next performances:


May

Sat, 12.05. Richard III.
by William Shakespeare
directed by Antú Romero Nunes
20.00 – 22.30


Mon, 21.05. Trilogy of my family
Love–Money–Hunger
The marathon performance

by Émile Zola
directed and adapted by Luk Perceval
16.00 – 23.45

Mon, 28.05. Death of a Salesman
by Arthur Miller
directed by Sebastian Nübling
20.00 – 22.10


June

Mon, 25.06. The Tragedy of Romeo and Juliet
by William Shakespeare
directed by Jette Steckel
19.30 - 23.00

July

Sat, 07.07. Hunger
Trilogy of my familiy III
by Émile Zola
directed and adapted by Luk Perceval
20.00 – 21.55


Abo International

Jetzt ins Abo International einsteigen und im Paket 38 % sparen: Erleben Sie acht Abende im Thalia Theater, mit Einführungen vor jeder Vorstellung an unterschiedlichen Orten im Theater, im Kreis internationaler Theaterfreunde!  

Die nächsten Termine im Jahr 2017/18 für Abo International:

03.06. 19:00 Uhr Der Sturm
08.07. 19:00 Uhr Panikherz

Platzgruppe A 190€ | B 138€ | C 108€ | D 74 €

Stephan Welzel berät Sie gerne: 040 32 81 4 433 oder abo@thalia-theater.de