Schillers - Balladen

Der Schauspieler Philipp Hochmair, kürzlich gefeiert für seine Solo-Projekte Amerika in der Regie von Bastian Kraft und Werther! in der Regie von Nicolas Stemann, ist seit Beginn der Spielzeit 2009/2010 festes Ensemblemitglied am Thalia Theater. Zusammen mit dem Komponisten Michael Maierhof und dem Cellisten Michael Moser gestaltet Hochmair einen Abend mit den vom Geist der Revolution getragenen Balladen und Gedichten Friedrich Schillers, dessen Geburtstag sich am 10. November zum 250. Mal jährt. Dabei treffen Schillers Balladen in einer Versuchsanordnung auf die experimentelle Musik des Hamburger Komponisten Michael Maierhof. Der atemlose Sturm und Drang wird mit heutigen akustischen Erfahrungen konfrontiert.

Mit Philipp Hochmair, Michael Maierhof und Michael Moser

Besetzung
Kommentare

Schillers Balladen, zeitlos schön, zeitlos modern.
Schillers Balladen, zeitlos schön, zeitlos modern. Schilers Text erreicht uns so leicht auch im 21. Jahrhundert. Seine Worte sind so wahr, so richtig. Der Vortrag von Philipp Hochmair war einfühlsam und doch konkret. Um seinen hervorragenden interpretatorische Vortrag der Balladen wurde eine musikalische Klammer gespannt, durch Cello Kompositionen, die den Sturm und Drang wachriefen, den revolutionären Charakter transportierten und in die Gegenwart entließen. Diese Musik paßte so gut zu den Forderungen, die Schiller an seine Zeit stellte. Die explosiven Thesen, mit innerer Ruhe vorgetragen, rieben sich an dieser musikalischen Zeitachse.
Rosabel Verde, 17.11.09

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.