Reise! Reiser!

Reise! Reiser!
Eine Reise durch den Roman „Anton Reiser“ von Karl Philipp Moritz mit Liedern von Rio Reiser & Ton Steine Scherben

Gastspiel Schauspiel Frankfurt

„Ich bin irgendwo zwischen Null und Zero.
Die Welt verbrennt auf meinem Video.“
Wohin kann die Reise heute gehen? Das Unsichtbare Komitee prophezeit den kommenden Aufstand. Der Humanismus sucht nach den Regeln für den Menschenpark. Eine erschöpfte, totalmobilisierte Selbstverwirklichungsgesellschaft steuert einem Infarkt entgegen. Anton Reiser und Rio Reiser verbindet eine verzweifelte Suche nach Liebe, der Kampf um Träume – ein radikaler Gegenentwurf zu den Idealen ihrer Zeit.

Regie/Bühne/Film Sébastien Jacobi
Musik Christoph Iacono
Kostüme Kirsten Hoffmann
Es spielen Sandra Gerling, Julia Hagen, Christoph Iacono, Sébastien Jacobi

„Der theatralische Doppelpass von Sébastien Jacobi hat seine rappelvolle Premiere in der Box des Schauspiel Frankfurt. Das ist sofort grandios und zwar in der Turbodimension. (…) Die instrumentale Aufrüstung obliegt Christoph Iacono, er kitzelt den Beat aus jeder Spanplatte. Bei ihm wohnt ein Lied in allen Dingen. (…) Auch Sandra Gerling singt, sie verwandelt sich im ständigen Umzug in Ulrike Meinhoff und Marianne Rosenberg immer bis zur vollendeten Kenntlichkeit.“
Frankfurter Rundschau

„Es handelt sich um ein anarcho-ästhetisches Musical im Kabarettformat. Ein fiebriger Rausch von anderthalb Stunden mit zerklüfteter Struktur.“ Offenbach Post „Jacobi macht sich die Offenheit des Romans zunutze. Wenn die Figuren in Filmpassagen mit Waffen hantieren wie kokette Terroristen, liest er Reisers Deformierung und Sozialkritik rabiat und poppig-fetzig auf Zwangsanpassung und Fluchtstrategien heutiger junger Menschen hin. (…) Mit Kassandrarufen wie „Der Turm stürzt ein, halleluja“ verabschiedet sich Jacobis Fraternisierungstheater in s Babylonische.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Videos

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.