Lasst ihn uns im Keim ersticken!

nach Victor Hugo und William Shakespeare
Regie Vincent Thépaut, Sacha Todorov, Thomas Pondevie
École Supérieure d’Art Dramatique du Théâtre National de Strasbourg


Zum Stück Die aktuellen Ereignisse – die arabische Revolution, der Bankrott europäischer Staaten und deren Entmündigung durch stärkere Länder im Namen der Krise, die Personifizierung von Macht in eben diesen Demokratien z. B. – haben die Studierenden vor eine dringende Frage gestellt: Wie ist das Verhältnis zwischen Bevölkerung und den Regierungseliten? Die Überlegung führte zu Julius Cäsar und Oliver Cromwell, zwei im Volk beliebte Generäle, die Regierungschefs wurden, bevor sie Verschwörungen zum Opfer fielen. Das politische Gedankenspiel geht den Fragen der Tyrannei und der Freiheit des Volkes, des Zynismus der Mächtigen und der Manipulation von Masse nach.

Vincent Thépaut *1984, Sacha Todorov *1988 und Thomas Pondevie *1987 begannen 2011 ihr Studium an der École Supérieure d’Art Dramatique am Théâtre National de Strasbourg. Der Studienjahrgang besteht aus 25 Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen. Sie werden in Theatertheorie, Ausstattung, Musik, Bühnentechnik, Licht, Maske etc. unterrichtet und erarbeiten mehrere Studienprojekte.

Ausstattung Ingrid Petitgrew Licht Marco Benigno Ton, Video, Inspizienz Léa Maris
Mit Elissa Alloula, Manuela Beltran, Luca Besse, Claire Boust, Pierre Cévaër, Florian Choquart, Claire De La Rüe du Can, Isabel Gonzales Sola, Iannis Haillet, Matthias Hejnar, Caroline Menon-Bertheux, Romaric Séguin, Heidi Zada

Französisch mit deutschen Übertiteln
Freies Projekt 2012
Spieldauer: 70 Minuten
4. Mai, Thalia Gaußstraße, 21.00 Uhr
  

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.