"Ich will mich würdig ihm erweisen-

„Ich will mich würdig ihm erweisen – Hermann und Thusnelda“
mit Marina Galic und Jens Harzer
Vortrag: Jan Philipp Reemtsma

Jan Philipp Reemtsma präsentiert das außergewöhnliche Liebespaar aus Kleists „Herrmannsschlacht“. „Die Tradition des Herrmann und Thusnelda-Stoffes will es, dass hier ein Paar auftritt, ein Heldenpaar, nicht unbedingt vom ganz gleichen Schlage, aber doch immerhin. Und auch, wo sie das nicht sind (beim jungen Wieland sind sie – nun was? Ein Liebespaar), und bei Klopstock wird sie marginalisiert und hat ein weiches Herz. Aber ein Thuschen ist sie nur bei Kleist und bei Kleist wird sie demontiert – als Frau, aber vor allem, weil sie Trägerin der modernen, aufgeklärten, universalistischen Moral ist, die Kleist (jedenfalls in diesem Stück) hasst und zerstören will. Es dient zur Denunziation der Moral, dass eine Frau sie repräsentiert.“

Jens Harzer und Marina Galic lesen ausgewählte Passagen aus dem1808 geschriebenen Stück von Heinrich von Kleist, das erst posthum 1821 erschien.

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.