Genesis

Gastspiel Zürich/Schweiz
Schauspielhaus Zürich


Das Buch Genesis, den ersten Teil der Bibel, ungestrichen auf die Bühne zu bringen – das hat es noch nie gegeben. Das erste Buch Mose prägt unser europäisches Denken noch immer. Es ist die etwa 4000 Jahre alte Geschichte einer kleinen Stammeskultur, die zwischen Mesopotamien und dem Mittelmeer beheimatet war. Es gibt in allen Kulturen Ursprungsmythen über die Menschheit, dieser ist der wirkungsmächtigste – bis heute. Drei Weltreligionen bekennen sich zu ihm und akzeptieren ihn als Glaubenswahrheit: Judentum, Islam und Christentum. Das Buch Genesis erzählt vom Anfang des Anfangs und „erfindet“ archetypische Geschichten der Menschheit: von der Erschaffung der Welt, der Vertreibung des Menschen aus dem Paradies, von Bruderstreit und erstem Mord und den allerersten Naturkatastrophen. Aufgehoben sind diese Geschichten in Figuren, die uns wie Abraham, Jakob und Josef bis heute vertraut sind. Stefan Bachmann, dessen Arbeiten auch in Hamburg gut bekannt sind, macht mit seinem Opus magnum das Erzählen zum Ereignis. Er nimmt an dem Abend den Weg vom klassischen Erzählen der Bibel hin zu szenischen Umsetzungen der Geschichten und schließlich zu einem opulenten Bildertheater.

Regie Stefan Bachmann Bühne Simeon Meier Kostüme Annabelle Witt  Musik Max Küng
Ensemble Christian Baumbach, Timo Fakhravar, Fritz Fenne, Marek Harloff, Simon Kirsch, Klaus Brömmelmeier, Julia Kreusch, Michael Neuenschwander, Jörg Ratjen, Susanne-Marie Wrage


Wir danken für die Unterstützung von 
 





 
Videos

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.