Einige Nachrichten an das All

Studienprojekt III
In Kooperation mit der Theaterakademie Hamburg
Regiestudierende (7. Semester) der Theaterakademie Hamburg zeigen ihre Arbeiten

Nachrichtenan das All von Wolfram Lotz

„Es ist zwar ein fürchterlicher Blödsinn, aber doch sehr, sehr lustig“ Sechs Regiestudierende der Theaterakademie Hamburg wählen aberwitzige Startpunkte für die Unter-suchung des Komischen.

Dann ist es gut sichtbar zwischen den Sternen, was ich meine dann ist es gut sichtbar Dazwischen, was ist da sichtbar, was soll da sein? Nichts. Zunächst aber herzlich Willkommen.

Die Leiterin des Fortgangs lädt ein: eine dicke Frau, den Biologen Rafinesque, den Politiker Ronald Pofalla und Heinrich von Kleist. Menschen aus Historie und Medien sind aufgefordert ihre Nachricht an das All zu senden. Mama, Bums, Unterhaltung – eine Botschaft, ein Wort, ein Anliegen, die sprachliche Konservierung der menschlichen Existenz. Lum und Purl, zwei verkrüppelte Idioten, setzten diesem unerträglichen Unsinn eine radikale Forderung entgegen. 18 Auf alles scheißen die Tauben weiß. Aus dem Inneren einer Explosion regnen Fußnoten auf die Protagonisten nieder und reißen sie in einem Strom von kosmischer Verlorenheit, metaphysischen Hoffnungsschimmern, Mortadellabrötchen und Zwangsneurosen mit sich. Wolfram Lotz entwickelt einen tragisch-komischen Reigen in dem die Helden der Aufrichtigkeit am System Leben scheitern. Es bleibt ein urkomischer Weltschmerz. Nur der Erlöser, der alte Schlawiner, hat sich mal wieder aus dem Staub gemacht.

Georg Carstens, geboren 1985 in Naumburg, studiert seit 2009 Schauspieltheaterregie an der Theaterakademie Hamburg. Zuvor war er als Regieassistent am Maxim Gorki Theater Berlin und bei den Berliner Festspielen tätig. Seit 2005 außerdem eigene Regiearbeiten, Filme und Stückerarbeitungen. Inszenierungen u. a. Zürich Transit nach Max Frisch, Boulevard der Traurigkeit nach Ja, Panik, Antigonae nach Hölderlin und Leonce und Lena von Georg Büchner. Mit der freien Gruppe zweite reihe Arbeiten in den Bereichen Theater und Bildende Künste. Seit 2010 Stipendiat des Ev. Studienwerkes Villigst.

Regie Georg Carstens
Bühne Katharina Schütz
Kostüme Mascha Bischoff, Josefine Adrion
Dramaturgie Berit Paschen
Mit Vanessa Derkum, Theresa Palfi, Anton Pleva, David Simon, Dirk Stierand

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.