Die Halbzarten

Performance von Philipp Karau und Katharina Stephan
Institut für Angewandte Theaterwissenschaft Gießen /Hessische Theaterakademie

Aus dem Tausendblisterhaus entsteigt eine Grande Dame des Alterns; ihr Kopf verstrickt in der bunten Idylle der Vergangenheit und ihre Knie ungelenk. Sitzt sie dort, um zu warten? Dem Ende zu frönen? Ihre Fäden neu zu spinnen? Umgarnt wird sie von ihresgleichen. Abbilder ihrer äußeren Hülle sammeln die Artefakte, Überreste eines Lebens zusammen: Handspiegel, Krokoschuhe, Bernstein ketten und Melodika liegen bereit.

Philipp Karau *1982. Seit 2005 Student der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen. Seit 2008 Stipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung, 2010 Gaststudent an der HFG Offenbach für Video/Kostüm/Bühne. Gründete mit Mark Schröppel das Label „skart“ und erarbeitet multimediale Performances und Installationen. Aufführungen u. a.: Festival Les Subsistances Lyon 2007, Festival Junger Talente Offenbach 2008, DISKURS Festival Gießen 2009.

Katharina Stephan *1984. Seit 2004 Studentin der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen. Arbeitet an der Schnittstelle von Hörspiel und Bühne, dies u. a. im Kollektiv „One-to-twenty-one-shows-group“, mit „skart“ mit Philipp Karau oder solo. Aufenthalte in Kanada, Guatemala, DAAD-Stipendium in Istanbul und Residenz in der meetfactory/Prag. Aufführungen u. a.: hr2-kultur The Artist’s Corner 2005, am Teatro Due Parma/Teatro Stabile Turin 2006 und am Mousonturm Frankfurt 2007/2008.

Von und mit Philipp Karau, Katharina Stephan
Technik/Dramaturgie/Mitarbeit Caroline Creutzburg, Johanna Manzewski, Daniel Franz, Stine Hertel, Lea Schneidermann
Studienprojekt 2009
Spieldauer 40 Minuten

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.