Der Attentäter

Gastspiel Peking/China
Lin Zhaohua Studio

von Xu Ying
Chinesisch mit deutschen Übertiteln

In seinen bildgewaltigen und personenstarken Inszenierungen erzählt der chinesische Regisseur Lin Zhaohua die Vorgeschichte Chinas: eine Geschichte von Machtkämpfen, Konkurrenz und Raffinement der jeweiligen Machthaber. Lin Zhaohua ist Wegbereiter der Theatermoderne in China und heute der „große alte Mann“ des chinesischen Theaters. Seine Arbeiten sind zwar stets von der Regierung finanziert, gleichzeitig aber genauestens beobachtet und nicht selten verboten worden. Mit dem Thalia Theater verbindet Lin Zhaohua, der auf Festivals in der ganzen Welt zu Gast ist, eine langjährige Freundschaft. Zuletzt war bei den Lessingtagen 2011 sein Abend „Der Unterhändler“ über das Wirken von Konfuzius zu sehen. Im Gegenzug war das Thalia mit der Inszenierung von Luk Percevals „Hamlet“ in Peking zu Gast. Wie schon beim „Unterhändler“ wird auch bei der neuen Aufführung „Der Attentäter“ Pu Cunxin, einer der großen Stars des chinesischen Fernsehens, wieder dabei sein!

Regie Lin Zhaohua Fassung Xu Ying Musik Tan Dun Licht Yi Liming
Ensemble Pu Cunxin, Gao Yalin, Li Shilong, Li Zhen, Mi Tiezeng, Yan Yansheng, Li Peizhang, Cai Yingnan, Yan Nan, Wang Peng, Huang Chengcheng, Li  Luyao, Li Lin, Liu Yang, Wang Feng, Fan Xiang, Cui  Yongping, Zhou  Qingyun, Li Yunyi, Chen Yadi, Li Haotia, Wang Nan, Han Junkai

Dreißig Minuten vor den Vorstellungen findet eine Einführung durch Prof. Dr. Kai Vogelsang (Abteilung Sprache und Kultur Chinas, Universität Hamburg) statt.

Im Anschluss an die Vorstellung am 3. Februar findet ein Publikumsgespräch mit Stefan Christ (Moderation), Carsten Krause (Leiter des Konfuzius Instituts Hamburg) und dem Regisseur Lin Zhaohua statt.

In Kooperation mit dem


 

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.