Asyl-Monologe

Eigenartenfestival: Die Asyl-Monologe

Die „Asyl-Monologe“ erzählen von Menschen, die Grenzen überwunden, Verbündete gefunden, ein „Nein“ nie als Antwort akzeptiert und unter aussichtslosen Bedingungen immer weitergemacht haben – mit dem Ziel eines Lebens in Sicherheit und mit Menschenwürde.

Mehr Informationen: www.buehne-fuer-menschenrechte.de

Regie & Dramaturgie: Michael Ruf; Musik: Michael Edwards; Cello: Jessica Kuhn, Katja Kerstiens; Vibrafon, Komposition: Masayoshi Fujita; Schauspiel: Asad Schwarz-Msesilamba, Katarina Gaub, N.N.

Eintritt AK 10 / ermäßigt 8 Euro, kein VVK!

Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.