ARTWON ARTOWN ARTNOW + KRIS KELVIN

Konzert: ARTWON ARTOWN ARTNOW (Düsseldorf) + KRIS KELVIN (Berlin)    

Bereits zu den letzten Lessingtagen haben ARTWON ARTOWN ARTNOW das Nachtasyl gefüllt.  Ihr Labelname „FUCK YOU SILENCE“ ist kurzum das, was den geradlinigen, unangepassten Gitarrensound von ARTWON ARTOWN ARTNOW beschreibt. Es ist auch das Motto, wenn das Trio mit den vier Elementen Energie, Spontanität, Melodie und Krach spielt. In der Minimalbesetzung und selbstauferlegten Beschränkung der Mittel offenbart sich eine unerwartete Klangfülle und Vielfalt der Stile.  Yoko Suno (Gesang, Gitarre), Till Gavaller (Schlagzeug) und Maziar Yazdkhasti (Bass) beschreiten die Grenze zwischen Alternative-Rock und Fluxus-Kunst, um ihre Vision von zeitgenössischer Musik zu erfinden. Das macht nicht nur Krach, sondern auch jede Menge Spaß.

Kürzlich erst betitelte die “zitty Berlin” KRIS KELVIN als den Überraschungsact der Saison. Der große unbekannte Ozean auf Solaris – das ist ihre Sehnsucht. Gefunden haben sie ihn bis heute nicht, aber dafür sich selbst. Und zwar in Berlin. Lena aus dem Münsterland und Stefan und Christoph aus dem Süden Brandenburgs. Lena machte die Visuals für die Instrumentalband der beiden Jungs, aber es stellte sich schnell heraus, dass sie hinters Mikrofon gehört. Das Ergebnis ist KRIS KELVIN. Eine Band, die beweist, dass Postrock auch kurz und eingängig sein kann. Geführt von der starken Frauenstimme kochen sie fesselnde Monumentalwerke auf ein bekömmliches Format voller Tiefgründigkeit und musikalische Weite herunter.    
Mit dieser Liebe zur Dramatik hat die Band mit dem Berliner Produzenten TOBIAS SIEBERT (Kettcar, Slut, Me and My Drummer) einen perfekten Wegbereiter für ihre Debüt-EP FORVA gefunden. Diese wurde Anfang 2013 mit ihm in seinem Studio RADIO BUELLEBRUECK aufgenommen und feierte im Mai ihr Release.     


Mein Kommentar

Bitte verschicken Sie keine Karten- oder sonstige Anfragen über die Kommentar­funktion. Über die Kommentar­spalte gestellte Anfragen werden nicht beantwortet. Für Fragen zu Programm etc. steht Ihnen das Karten­telefon unter 040. 32 814 – 444 oder die Email­adresse theaterkasse@thalia-theater.de zur Verfügung.