Meika Dresenkamp

Meika Dresenkamp

Meika Dresenkamp, geboren in Oberhausen, studiert Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg sowie am Camberwell College of Art in London. Seit 2000 arbeitet sie als Videokünstlerin für unterschiedliche Theaterproduktionen u. a. mit den Regisseuren Stefan Pucher, Falk Richter, Schorsch Kamerun, René Pollesch und der Choreographin Simone Aughterlony. Außerdem ist sie seit 2001 fester Bestandteil im Team von Christoph Schlingensief, u.a. bei „Quiz 3000“, „FREAKSTARS 3000“, „Atta Atta“ und zuletzt „Mea Culpa“. Sie arbeitet an den Schauspielhäusern in Hamburg und Zürich, an der Volksbühne Berlin, an der Bayerischen Staatsoper München, am Burgtheater Wien, bei der Biennale 2003 und in Bayreuth.

Beiträge