Max Andrzejewski

Max Andrzejewski

Max Andrzejewski (*1986) ist Schlagzeuger, Komponist und Improvisator.
"...ein musikalisches Perpetuum mobile, dessen Energie bereits für die halbe deutsche Szene reicht und bald Europa einheizen könnte.“ (Wolf Kampmann)
Seine energievolle musikalische Arbeit zwischen Jazz, Rock, zeitgenössischer Komposition und frei improvisierter Musik bringt ihn auf Konzerten durch die Welt und erscheint auf zahlreichen Alben bei Traumton, Pirouet, Act, Wizmar, Unit, Jazzhaus, NWog, Whyplayjazz. Max studierte Schlagzeug an der MHS Köln und JIB Berlin. 2013 gewann er mit seiner eigenen Band HÜTTE gleich doppelt den hochdotierten Neuen Deutschen Jazzpreis – in der Bandwertung sowie der Solistenwertung. Das dritte Album dieser Band wird, erweitert durch einen 13köpfigen Chor, unter dem Titel „Max Andrzejewski´s HÜTTE and The Homegrown Organic Gospel Choir“, im April 2017 erscheinen - gefördert vom Berliner Senat.
Seine weiteren Hauptprojekte ist die MathPopBand PRANKE und die SurfBand Expressway Sketches.
Max ist im Theater als Komponist tätig, so z.B. auch am Schauspiel Frankfurt, am Gorki Theater Berlin, am Staatstheater Kassel - das Stück „Tyrannis“ von Ersan Mondtag mit Musik von Max wurde 2016 zum Theatertreffen eingeladen.
Konzertreisen brachten ihn nach Aserbaidschan, Israel, Russland, Kuba, USA, Tschechien, Portugal, Italien, Niederlande, Ägypten, Österreich, Serbien, Schweiz, Polen, Katar.
Max wurde von den Radiostationen WDR, BR, SWR und vom RBB aufgenommen.
Musik-Komposition für:

Beiträge