Vorstellungen am Dienstag, 16. Juli 2013

Heute im Thalia TheaterSchließen

Heute im Thalia GaußstraßeSchließen

Christoph Rufer

Christoph Rufer

Christoph Rufer wird in Bern geboren und absolviert zunächst eine Ausbildung zum Buchhändler, bevor er von 2002-2006 „Scenographical Design“an der Zürcher Hochschule der Künste studiert und erste freie Projekte ausstattet. Zwischen 2005 und 2009 assistiert er an der Schaubühne am Lehniner Platz, unter anderem bei den Bühnenbildnern Jan Pappelbaum, Annette Kurz und Jens Kilian. Dort enstehen eigene Arbeiten für „Speeddating I+II, Regie Benedikt Haubrich und Frank Oberhäußer, „Die Räuber“, Regie Lars Eidinger (eingeladen zum Nachwuchsfestival „Radikal Jung“ 2009) und „Dingos“, Regie Anne Schneider (eingeladen zum „Kaltstart Festival“ Hamburg 2009). Daneben arbeitet Rufer mit der Tanz/Akrobatik Truppe AIUAIO (2008) und übernimmt Auftragsarbeiten als Designer z.b. für Value-Konzepte Zürich (z.B. Mitarbeit „Kulturquartett“, Künstlerischer Beitrag zum Kulturkongress Niedersachsen).

Ab der Spielzeit 2009/2010 ist Christoph Rufer Ausstattungsassistent am Thalia Theater. Hier gestaltet er zunächst Bühne und Kostüme für „Jackie. Ein Prinzesinnendrama“ von Elfriede Jelinek in der Zentrale des Thalia Theaters und für " Flüchtlinge" von Alfian Bin Sa' at,  die Bühne für Schorsch Kameruns Projekt " Vor uns die Sintflut", sowie zuletzt für "Blind Date" von Theo van Gogh in der Theaterbar Zentrale.

Bühnengestaltung für:
Kostüme für:

Beiträge