Aktuell

Heute im Thalia Theater:

Der Sturm

„Der Sturm“ ist Shakespeares letztes Stück. Wie immer schafft er mit Zauberhand darin ...

Die nächsten Premieren



Der Sturm
A Lullaby for Suffering
nach William Shakespeare
Deutsch von Frank-Patrick Steckel
Regie Jette Steckel

Premiere am 24. Februar 2018 im Thalia Theater



Panikherz
von Benjamin von
Stuckrad-Barre
Regie Christopher Rüping

Premiere am 17. März 2018 im Thalia Theater


Dancer in the Dark
von Patrick Ellsworth
nach dem gleichnamigen Film von Lars von Trier
in der Übersetzung von Henning Bochert
Regie Bastian Kraft

Premiere am 28. März im Thalia Gauß


"Bilder deiner großen Liebe" beim Festival Radikal Jung 2018



Auch in diesem Jahr ist erneut eine Produktion des Thalia Theaters zum Festival „Radikal jung“. Birte Schnöinks und Marie Rosa Tietjens Theaterabend nach Wolfgang Herrndorfs Barfuß-Roadmovie „Bilder deiner großen Liebe“, der am 10. Dezember 2017 im Thalia in der Gaußstraße (Garage) Premiere feierte, wird am 16. April in München im Rahmen des Festivals gezeigt.

Die nächsten Termine im Thalia in der Gaußstraße (Garage) sind u.a. So, 04.03., Mi,07.03. und Sa,17.03.2018




Sebastian Rudolph präsentiert Film auf der Berlinale



In diesen Tagen steht Thalia-Schauspieler Sebastian Rudolph statt auf den Brettern am Alstertor auf dem roten Teppich der Berlinale.
Dort präsentiert er den Film Whatever Happens Next, in welchem er die Hauptrolle übernommen hat.

Auf der Berlinale wird der Film am 21., 22. und 23. Februar 2018 gezeigt.
Am Thalia Theater ist Sebastian Rudolph aktuell u.a. in Tod eines Handlungsreisenden, der Trilogie meiner Familie, sowie in Das achte Leben (Für Brilka) zu sehen.



Thalia auf Türkisch - Thalia Türkçe




In Zukunft wird das Thalia Theater regelmäßig türkisch übertitelte Produktionen zeigen. Die beiden ersten Produktionen mit türkischen Übertiteln sind Räuberhände am 26. Februar und Mutter Courage und ihre Kinder.

Freundinnen und Freunde des Thalia Theaters berichten außerdem auf unserem Youtube-Channel über die Aktion Thalia Türkçe.

Mehr Informationen hier.



Eingeladen zum 55. Berliner Theatertreffen: „Die Odyssee. Eine Irrfahrt nach Homer“



Antú Romero Nunes Inszenierung  „Die Odyssee. Eine Irrfahrt nach Homer“, die am 20. Mai 2017 im Zusammenhang von „Theater der Welt“ ihre Premiere am Thalia in der Gaußstraße feierte, ist zum Berliner Theatertreffen 2018 eingeladen. Damit wählten die sieben Jurorinnen und Juroren die Thalia-Produktion unter die zehn bemerkenswertesten Inszenierungen der letzten Saison.

Das 55. Theatertreffen findet vom 4. bis 21. Mai 2018 in Berlin statt.

Intendant Joachim Lux zeigt sich erfreut über die Einladung:
Ich freue mich außerordentlich über die Auszeichnung für Antú Romero Nunes mutige „Odyssee“ – ein spielerisches Experiment ohne Netz und doppelten Boden mit den beiden wunderbaren Schauspielern Thomas Niehaus und Paul Schröder.

Die nächsten Termine: Sa,24.02., Mi,28.02.2018, Mi,21.03.2018, Mi,04.04.2018 jeweils 20 Uhr
Infos und Tickets hier.


Zum Newsarchiv


Heute im Thalia Gaußstraße:

Lügen

Thalia Treffpunkt

Der scheinheilige Intrigant Tartuffe hat sich in die Familie Orgons eingenistet. Dort spielt er die ...

Heute im Thalia Gaußstraße:

DIE ODYSSEE

Antú Romero Nunes

Eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2018 „Nur wenige Söhne sind wahrlich gleich ihrem ...

Eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2018


Die Odyssee
Eine Irrfahrt nach Homer
Regie Antú Romero Nunes


"Ein sagenhafter Bühnenzauber mit hohem Verführungspotential.“ (nachtkritik.de, Stefan Schmidt)


Tipp: Srebrenica - I counted my remaining life in seconds

Foto: Armin Smailovic

Selten im Spielplan

„So emotional wie es eine TV-Dokumentation niemals leisten könnte… ein bedrückendes Geschichtspanorama, dessen Aktualität heute niemand lange suchen muss.“ Deutschlandradio Kultur

Bosnien und Herzegowina 1995: Innerhalb von 5 Tagen werden in Srebrenica 8000 Männer ermordet, obwohl die Stadt zu dieser Zeit UN-Schutzzone ist. Genau 20 Jahre später begeben sich Fotograf Armin Smailovic und Regisseur Branko Šimi´c auf Spurensuche und entwerfen eine minimalistische, dokumentarische Theaterkomposition im Spannungsfeld dreier Biografien.

Nächste Vorstellungen: 11.3. und 19.3.
Infos und Tickets hier.

Tipp: Secondhand-Zeit

Foto: Krafft Angerer

Secondhand-Zeit
nach Swetlana Alexijewitsch
Regie Johanna Louise Witt

Die weißrussische Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch fragt Menschen im heutigen Russland nach ihrem Leben vor und nach dem Versprechen von Freiheit und Demokratie.
Thalia-Schauspielerin Alicia Aumüller bringt ein Kaleidoskop an erschütternden Erfahrungen von Menschen zwischen Neuanfang und Nostalgie als berührende Soloperformance auf die Bühne der Garage in der Gaußstraße. Zusammen mit der Pianistin Anna Bauer erzählt sie in poetischen Bildern von der Sowjetunion. Heute, ein viertel Jahrhundert nach ihrem Zusammenbruch, ist sie zum Mythos geworden: die Utopie des Kommunismus.


Nächste Termine: Fr,09.03.  20 Uhr
Infos und Tickets hier.

Das waren die Lessingtage


Foto: Fabian HammerlHier geht es zu den Lessingtagen in Bildern.

Halbjahresplan mit Terminen bis Juli 2018

Hier können Sie sich den aktuellen Halbjahresleporello als PDF herunterladen.  
Ab dem 15. Dezember 2017 sind ausgewählte Termine bis Juli 2018 im Vorverkauf. Darunter alle Premieren im großen Haus.

Lessingtage zum Nachhören

Ab sofort gibt es die Aufzeichnungen der Lessingtageveranstaltungen

"Kein Mensch muss müssen" - Eröffnung der Lessingtage mir Can Dündar

Entlang den Gräben. Eine Reise ins östliche Europa bis nach Isfahan von und mit Navid Kermani

und Lessing-Preis 2017

auf der Homepage und unserem youtube-Kanal.





„Kein Mensch muss müssen!“
Die Bedrohung der Demokratie (in Europa)
Eröffnungsrede von Can Dündar

21. Januar 2018 - Thalia Theater





Entlang den Gräben.
Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
von Navid Kermani


26.1. 2018 - Thalia Theater




Lessing-Preis 2017

28.1.2018 - Thalia Theater



Newsletter abonnieren

Nachname:


Vorname:


Email:


Angebote für Studierende

Alle Sonderkonditionen für Studierende auf einen Klick.


Sonderveranstaltungen wie Lesungen, Poetry Slam oder Konzerte schon jetzt im Frühverkauf - Karten sichern!