Pressestimmen zu Cyrano de Bergerac

„Der Zuschauer bekommt viel fürs Auge und ein großartiges Spiel serviert.“ - Heinrich Oehmsen, Hamburger Abendblatt, 20.03.2017

„Ein berührender Abend über die Schwierigkeiten der Liebe.“ - Heinrich Oehmsen, Hamburger Abendblatt, 20.03.2017

„Nicht nur der Regisseur überzeugt, auch die Schauspieler und das Bühnenbild sind herausragend.“ - Monika Nellissen, Die Welt, 20.03.2017

„Es ist ein Fest der Sinne, ein Märchen- und Traumtheater, das dem Besucher beschert wird: verspielt, virtuos, zärtlich, verwegen, komödiantisch, herzbewegend, elegisch und stilsicher.“ - Monika Nellissen, Die Welt, 20.03.2017

„Dieser Cyrano mit der riesigen Nase ist von bezaubernder, mitreißender Ehrlichkeit, von allerfeinstem Geschmack, auch in der dezenten Musik, mit schauspielerischen Glanzleistungen.“ - Monika Nellissen, Die Welt, 20.03.2017

„Und wie von sehr weit her und aus unsagbar weit entfernten Zeiten führt uns das Theater beharrlich an die Quellen zurück – wie große Kinder, die noch einmal alte Träume träumen dürfen. Wo sonst ist das möglich?“ - Michael Laages, Deutschlandradio Kultur, 18.03.2017

„Was Jens Harzer in diesem über dreistündigen Kraftakt leistet, ist selbst für Thalia-Verhältnisse enorm.“ - Werner Theurich, Spiegel Online, 19.03.2017

„Dieser Abend ist ein einziges Fest: Der Schauspielkunst. Des Wortes. Des Witzes. Der Liebe. Eine Feier des Theaters.“ - Ina Beyer, SWR2, 20.3.2017