Lehrer-Lounge

Die wilden Kerle und die affektive Dysregulation oder: die kindliche seelische Entwicklung bei den wilden Kerlen

Auf den ersten Blick zeigen die wilden Kerle, insbesondere in der Kurzversion des Bilderbuchs, wie Wutausbrüche bei Kindern aussehen und wie sie wieder eingefangen werden können. Auf den zweiten Blick entsteht aber ein differenziertes Bild einer Störung des Sozialverhaltens, das nur im Kontext des familiären Beziehungsumfeldes zu verstehen ist. Unter diesem Blickwinkel werden Max und die wilden Kerle zu einem Lehrstück für psychische Entwicklung, für Gruppenprozesse und Affektregulation.
Dr. Michael Schulte-Markwort, Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, zeigt in seinem Vortrag auf, warum das Stück so lehrreich ist, wie psychische Entwicklung bei Kindern in Grundzügen zu verstehen ist und warum Kinder sich von den wilden Kerlen so sehr verstanden fühlen.

Eintritt frei. Bitte um Voranmeldung unter 040.32 81 41 39 oder thaliaundschule@thalia-theater.de



Vorstellungen
Mo,17.11.201417:30 Uhr

Kommentare