Spaceman Spiff

KonzertZentrale: Spaceman Spiff (D)

Zu Tränen gerührt, wunschlos glücklich
Zweifeln und trotzdem handeln, mit einem fröhlichen Lächeln auf den Lippen. Spaceman Spiff bewies schon auf seiner ersten CD „Bodenangst“, wie perfekt er die Gratwanderung zwischen Melancholie, Ernsthaftigkeit, Glück und ein klein wenig Pathos beherrscht. Wer sich alleine mit seiner Gitarre auf eine Bühne stellt, der braucht nicht nur Mut und Können, der muss auch etwas zu erzählen haben. Spaceman Spiff kleidet seine Geschichten dabei in wunderbare Texte, von denen jeder einen ganzen Haufen Lieblingssätze enthält, die man „sofort twittern und dafür alle Grimme-Online-Preise für die nächsten zwanzig Jahre gewinnen könnte“, wie es in einer Rezension heißt. Das können wir nur unterschreiben. Auf seinem neuen Album „...und im fenster immer noch wetter“ zeigt er nun vollends, dass er zu den talentiertesten deutschen Songwritern gehört. Ungewöhnliches Label mit dem Hamburger Literaturverlag mairisch, von der Musikpresse geliebt, unermüdlich unterwegs in kleinen Cafés und auf großen Festivals – Spaceman Spiff bringt alles mit, um ein Großer zu werden. ER weiß, was ER will & ist an den richtigen Stellen laut. ER ist trotz Bodenangst auf demselbigen geblieben. ER hat eine eigene (Musik-)sprache gefunden, wie selten zuvor gehört in Deutschland. Spaceman Spiff rührt die Hörer zu Tränen und macht sie doch wunschlos glücklich!

Fotos
Kommentare