Das Gegenteil von alles

Das Gegenteil von alles
Werkstattaufführung
Ein Stück mit Jugendlichen über den Abschied von der eigenen Kindheit

Wir. Eine Klasse. Einer von uns steigt aus und stellt damit alles in Frage. Was wäre, wenn die Dinge keine Bedeutung mehr hätten? Wenn es sich gar nicht lohnen würde, irgendetwas zu tun? Aber aus uns soll doch etwas werden. Etwas werden, bedeutet jemand werden. Die 12 Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis Anfang 20 zeigen, was für sie Bedeutung hat und was sie bereit sind zu opfern. Sechzehn - siebzehn - erwachsen - tot ...

Von und mit Tom-Jeremy Baehr, Ken-David Baehr, Julia Brand, Kim Hase, Rasmus Jubitz, Sannah Jürgensen, Janis Liburg, Martin Maziyar-Bazi, Janine Rathmann, Schady Saliba, Linda Stegmann und Kaya Wittrock
Leitung Corinna Honold

Fotos
Kommentare