Ich - So wie ich will

Ich - So wie ich will
Suche nach der eigenen Identität
Ein Eisenhans-Projekt von und mit 60 Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Liebe Eltern, liebe Familie, danke, dass Ihr uns bis hierhin großgezogen habt. Aber jetzt reicht’s. Wir brauchen Freiheit! Ohne Euch! Wir wollen unsere eigenen Entscheidungen treffen. – Es gibt für uns doch so viele Möglichkeiten, wie in einem Computerspiel! Einloggen und los geht’s. Ich wähle das, was mir gefällt. Ich will alles, so wie ich will.
Nach Texten und Themen aus dem Roman „Axolotl Roadkill“ von Helene Hegemann und nach Motiven aus Shakespeares Stück „Was ihr wollt“ ist ein Stück entstanden über die Suche nach der eigenen Identität, ein Stück über Wünsche, Träume und die knallharte Realität. Zum ersten Mal haben die drei Eisenhans-Theatergruppen mit ca. 60 Darstellerinnen und Darstellern ein gemeinsames Projekt realisiert.

Eisenhans ist eine Kooperation von Leben mit Behinderung Hamburg und Thalia Treffpunkt.

Gesamtleitung Herbert Enge, Dorothee de Place, Judith Griese
Dramaturgische Beratung Antje Pfundner
Kostüme Katja Meier
Die Montagsgruppe. Von und mit Tobias Bartsch, Martina von Castel, Dominic Dober, Nora Fiedler, Melanie Godinho, Maike Inselmann, Mina Jadali, Lara Johst, Christoph Juddat, David Karberg, Tom-Kristian Krohn, Melanie Lux, Sarah Müller, Alexandra Nieslony, Dorothee Reumann, Marcel da Cruz Morais Ruppach, Canan Salman, Nico Steiner, Daniel Tietjen und Lusala Vumbi-Loko Leitung Judith Griese
Die Dienstagsgruppe. Von und mit Lilli Beifuß, Jonas Dumkowski, Alina Ehrlich, Ceylan Feige, Josefine Großkinsky, Florian Holz, Julia Kupfer, Jessica Lanteri, Mila-Zoé Meier, David Mettlau, Joana Orth, Datis Pourian, Paul Kai Schröder, Sara Kermanshahani Soltani, Tina Stenner, Fenja Stoeck, Philine Strauß, Timo Weymann, Natalie Wirbel und Christian Wismer Leitung Dorothee de Place Die Mittwochsgruppe. Von und mit Sophie Arlt, Nehle Beer, Ina Herbrik, Len Jakobsen, Inga Janssen, Swantje Kähler, Patricia Kohrs, Kristina Krieger, Andreas Michaelis, Beata Pac, Viktoria Plieth, Philip Riedel und Lina Strothmann Leitung Herbert Enge

Fotos
Kommentare