Von sprachloser Liebe

Von sprachloser Liebe
von Henriette Dushe
Eine deutschtürkische Recherche über bikulturelle Partnerschaften
theater altonale Produktion

Türkisch-deutsches Theaterfestival Heimspiel '11 der theater altonale

Ein türkischer Schauspieler. Eine deutsche Schauspielerin. Ein nahezu leerer Raum. Ein Spiel, bei dem abwechselnd Monologe und Dialoge aus einem großen Papierhaufen gezogen werden. Weder Mann noch Frau wissen, welchen exemplarischen Schauplatz des gemeinsamen Scheiterns sie als nächstes freilegen werden. Der Text „Von sprachloser Liebe“ von Dushe wird erweitert durch eine interkulturelle Interview-Recherche. Zehn unterschiedlich sozialisierte Menschen reagieren auf den Text und reflektieren ihre Erfahrungen mit der Liebe in deutschtürkischen Beziehungen. Das Paar auf der Bühne steht unter Beobachtung. Mehrere Augenpaare verfolgen das Spiel, greifen ein und stellen eigene Erfahrungen dagegen. Die Szenenfolge verdichtet sich im Verlauf des Abends zu einer zwar fragmentarischen, doch präzisen, interkulturellen Auseinandersetzung.

Das Projekt Corinna Sommerhäusers erhielt für die inszenierte Lesung „Von sprachloser Liebe“ im Rahmen der Biennale 2010 am Staatstheater Mainz den Regiepreis.

Regie Corinna Sommerhäuser
Mit Ercan Altun und Nora Decker, sowie Leyla Baskin, Engin Erkman, Andrea Christina Furrer, Arash Beigi-Khusani, Dilara Schroeder und Zwieback

Fotos
Kommentare