Ich umarme Sie - in Gedanken

Lesung

„Meine liebste Madam“, so beginnt Lessing 1770 seinen ersten Brief an Eva König, Witwe seines Freundes und Mutter seines Patensohns. Und Eva antwortet ihm: „Mein lieber Lessing!“ Fast 200 Briefe folgen in den nächsten Jahren, bis die Korrespondenz der beiden 1776 mit ihrer Eheschließung endet. Anfangs noch tagebuchähnliche Schilderungen ihres alltäglichen Lebens, dokumentieren die Briefe nicht nur das private Leben zwischen Hamburg, Wien und Wolfenbüttel, sondern auch die Annäherung des Paares, die gegenseitige Anziehung über alle Schwierigkeiten hinweg: Victoria Trauttmansdorff und Wolf-Dietrich Sprenger lesen aus dem Briefwechsel und holen den Gotthold Ephraim hinter dem Aufklärer Lessing hervor.

Von und mit Wolf-Dietrich Sprenger, Victoria Trauttmansdorff 

Beiträge

Kommentare