Jugend Performances

Über 45 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren aus acht verschiedenen Schulen, Jugendeinrichtungen und freien Gruppen zeigen selbst entwickelte Performances á 15 Minuten über das eigene Leben und über das, was sie in der Welt bewegt. Die multimedialen Projekte kombinieren verschiedene Kunstformen von Tanz, Musik und Gesang über Video, Malerei und Theater. Thematisch sind die Performances breit gefächert: Von Zukunftsängsten und -wünschen, über Konsumsucht bis hin zum Leben in einem sozialen Brennpunkt oder der kritischen Auseinandersetzung mit der Musikindustrie.
Unterstützt werden die Teilnehmer von professionellen Künstlercoaches – mit dabei die Choreografinnen Irinell Ruf und Antje Pfundtner, die Schauspielerinnen und Theaterpädagoginnen Anne Katrin Klinge, Dorothee de Place und Alina Gregor, Tänzer und Choreograf Metin Demirdere, Schauspielerin Benita Rinne, sowie der Theatermacher Jens Jakob de Place.

Eine Jury wählt beim ersten Hamburg-Finaltag am 20.Januar zwei Gruppen aus, die mit jeweils zwei Partner-Projekten aus Berlin, Dresden und Frankfurt/Main auf Tournee gehen.

Der Jugendwettbewerb für Performance „unart“ ist eine Initiative der BHF-Bankstiftung in Zusammenarbeit mit dem Maxim Gorki Theater Berlin, dem Schauspiel Frankfurt/Main, dem Staatsschauspiel Dresden und dem Thalia Theater. Der Wettbewerb findet in dieser Spielzeit zum zweiten Mal statt. Weitere Informationen unter www.unart.net

Fotos
Kommentare

Unart ist krass
unart ist echt krass.......kommt und guckt euch das an.....! -kreativ -anspruchsvoll -lustig.......einfach alles ist mit dabei! ich wünsch euch jetzt schon mal viel spaß falls ihr kommt! baii baii naysii & fabio
naysii & fabio gonzalez diaz, 18.01.10