Label-Abend: i saw music

Das Hamburger Label-Kollektiv "i saw music.", bekannt für musikalische Herzensangelegenheiten, lädt am 14. Januar 2010 zum alljährlichen Label-Abend in die Räumlichkeiten der Thalia Zentrale.Zu Ehren ihrer alljährlich erscheinenden Kassetten-Kompilation bieten die i saw music.-Acts Mohna, I was a teenage vampire, Showing Off The Bling Bling, me succeeds und Frankreich Muss Bis Polen Reichen ein vielfältiges Live-Programm im 20 Minutentakt. Lo-fi gepaart mit Glockenspiel und Schreibmaschinen-Klackern, verschrobene Soundcollagen, große Gefühle und Gefrickel mit Elektro/Pop wie auch Gitarren-Seufzen hofieren die Gäste dieses Abends Hand in Hand mit dem abschließenden Appell zu Tanzflächen-Hedonismus durch Akaak (klingtsogut!) & Lorin Sylvester Strohm (i saw music.) hinter den Plattenspielern. Wissenswert auch: Es werden handgemachte, limitierte Auflagen von EPs und 7-inches zum Verkauf geboten. Es ist also in jeglicher Hinsicht ratsam, von Anfang an dabei zu sein.

Mit Mohna, I was a teenage vampire, Showing Off The Bling Bling, me succeeds, Frankreich Muss Bis Polen Reichen LIVE, DJ Akaak (klingtsogut!), DJ Lorin Sylvester Strohm

Fotos
Kommentare