Advent, Advent, Zentrale brennt

Advent, Advent, Zentrale brennt
Ein Bilderbuch der Weihnachtsklänge

Jedes Jahr feiert man das Fest der Liebe. Jedes Jahr sitzt man da, ist voller Erwartung und vom weihnachtlichen Geist erfüllt. Beinahe platzt man vor lauter Erfüllung. Die festliche Vorfreude sagt: Gleich ist es soweit. Und man denkt: Ja, gleich ist es soweit. Jedes Jahr trifft man sich zur gleichen Zeit am gleichen Ort mit den gleichen Menschen. Man trägt die gleichen Kleider, isst das gleiche Essen und singt die gleichen Lieder. Und immer ist es gleich schön.
Die selbsternannte „Groupe della Fete“, bestehend aus fünf Thalia-Schauspielern, feiert traditionell die höchsten Feste des Jahres gemeinsam und im geschlossenen Rahmen. Am 19. Dezember lädt sie wieder zum Weihnachtsfest ein. Es ist selbstverständlich, dass die wichtigsten Lieder gesungen, ihre liebsten Gedichte zitiert und die besten Speisen verzehrt werden. Selbstverständlich ist auch, dass man sich über den Ablauf und persönliche Befindlichkeiten nicht mehr auszutauschen braucht – der Friede steht über allem und weder Pannen noch Missgeschicke werden ihnen diesen Frieden nehmen können. Denn eins ist klar: Wenn diese fünf zusammen sind, geht ein Engel durch den Raum.

Mit Julian Greis, Franziska Hartmann, Thomas Niehaus, Jörg Pohl, Nadja Schönfeldt
Regie Maria Ursprung

Eintritt 6 Euro

Besetzung
Fotos
Kommentare