Aktuell


Das Thalia Theater richtet 2017 „Theater der Welt“ aus


Künstlerisches Team von Theater der Welt 2017: Joachim Lux (Thalia Theater), Amelie Deuflhard (Kampnagel), András Siebold (Kampnagel), Sandra Küpper (Thalia Theater)

Das Festival „Theater der Welt“, das als eines der bedeutendsten internationalen Festivals der darstellenden Künste in Deutschland gilt, wird im Jahr 2017 in Hamburg stattfinden. Dies verkündete Kultursenatorin Barbara Kisseler am 19. Juni bei der Pressekonferenz in der Hamburgischen Materialverwaltung. Das Thalia Theater wird das Festival ausrichten und zusammen mit Kampnagel das künstlerische Programm gestalten – eine einmalige Zusammenarbeit zwischen einem Stadttheater und einer Produktionsstätte der freien Szene.
„Theater der Welt 2017 will das Festival konzeptionell neu ausrichten und weiter entwickeln“, so Joachim Lux.  „ Überdies findet das Festival erstmals seit vielen Jahren wieder in einer Millionenmetropole statt, deshalb ist es wichtig, einen besonderen Ansatz zu entwickeln: Theater der Welt 2017 will sich intensiv mit der Stadt verbinden, in der es stattfindet und auch kuratorisch aus ihr heraus entwickeln. Hamburg und sein Hafen sind seit jeher Ort des globalen Verkehrs von Waren, Menschen und Kulturen. Von diesem Grundgedanken aus sucht Theater der Welt 2017 den Brückenschlag in die Stadt wie auch zu Künstlern und Komplizen in aller Welt. Zentrales Thema soll der Hafen als gigantischer Umschlagplatz und Ort der modernen Stadtentwicklung sein. Es ist beabsichtigt, das Festival zu Teilen und auch im Hafen selbst stattfinden zu lassen.“
Amelie Deuflhard fügte hinzu: „Dass ein Stadttheater und ein Freies Produktionshaus künstlerisch und kuratorisch für dieses Festival zusammenarbeiten, ist ein klares Signal dafür, dass sich die Theater für zeitgenössische internationale Formen und neuen Produktionsweisen öffnen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit vielen anderen Kooperationspartnern in der Stadt dem Hamburger Publikum und allen, die für das Festival anreisen werden, ein aufregendes Spektrum künstlerischer Positionen aus unterschiedlichen Kontinenten zu präsentieren.“
In gewisser Hinsicht kehrt „Theater der Welt“ 2017 zu seinem Ursprungsort zurück: Gründer Ivan Nagel besuchte 1979 das französische Festival „Theater der Nationen“  in Hamburg und importierte das Konzept nach Deutschland.


Probennotizen und Fotoalbum zu Liebe. Trilogie meiner Familie 1



Anne Habermehl, Autorin und Regisseurin, begleitet die Produktion von Liebe. Trilogie meiner Familie 1  als Besucherin und schreibt hier in unregelmäßigen Abständen über ihre Eindrücke aus den Proben im Thalia Theater Hamburg.
Sehen Sie außerdem hier das Fotoalbum von Luk Perceval zu den Proben für "Liebe. Trilogie meiner Familie 1" als ersten Teil seiner dreijährigen Zola-Trilogie.


Zum Newsarchiv
 



Best of Spielzeitbuch-Fotoshooting

Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen im September.
Vielen Dank an unseren Hausfotografen Armin Smailovic für das Video!


Die Dreigroschenoper
von Bertolt Brecht
Musik von Kurt Weill
Regie Antú Romero Nunes  
Premiere 12. September


≈ [ungefähr gleich]
von Jonas Hassen Khemiri
Regie Anne Lenk
Premiere 13. September


Herzzentrum VII
Ungläubiges Staunen. Über das Christentum
von und mit Navid Kermani
Centrumsmoschee St. Georg
Premiere 19. September


Liebe. Trilogie meiner Familie 1
nach Émile Zola
Regie Luk Perceval
Premiere 26. September




Thalia-Abo: Jetzt einsteigen!


Für Frühbucher: Ausgewählte Termine bis Januar 2016


Das Programm der Spielzeit 2015/2016

Laden Sie hier das Spielzeitheft als PDF herunter oder sehen Sie sich hier die einzelnen Premieren an.
Letzte Kommentare

Newsletter abonnieren

Name:


Email: